Asus bringt 2009 den Eee Top PC

Und weil ich gerade eben (siehe ein Post darunter) bei Eee PCs war... Da habe ich noch etwas entdeckt, den Eee Top, nicht zu verwechseln mit diesem Eee Desktop Computer hier. Der Eee Top ist ein All-in-One Desktop Computer mit einem 15,6 Zoll Touchscreen Monitor, sechs (!) USB Anschlusstellen, ein Gig RAM, 160 Gig Speichervolumen auf der Festplatte und – erraten – einem 1,6GHz Intel Atom Prozessor. Ein spezielleres Feature dagegen ist Express Gate, das von Null auf Hundert den Internetzugang innerhalb von acht Sekunden garantiert. Als Betriebssystem ...

… ist Windows XP vorinstalliert. Zwar kann man dank Touchscreen ganz ohne Tastatur und Maus auskommen, dennoch können beide Peripheriegeräte angeschlossen und das Gerät damit bedient werden. Des weiteren ist auch noch eine 1,3 Megapixel Kamera samt Mikro integriert, das Ding kann WiFi und High Fidelity Lautsprecher sind auch eingebaut. Dank Eee Cinema kann man den Mini Desktop PC auch als Multimedia Center Zuhause – quasi semi-mobil – nutzen. Alle die es gern klein haben, aber keinen Laptop brauchen sollten anfang 2009 die Augen nach dem Eee Top offen halten. Allzu teuer dürfte er vermutlich nicht werden. [bda]

[via dvice]

  1. Ja, die News hat aber jetzt gedauert…die EEE Tops wurden doch schon vor 3 Wochen vorgestellt :D
    Preis übrigens 499 Euro für den ET1602 und 599 Euro für den ET1603.

  2. Hmm, woran erinnert mich diese Tastatur? Ach ja: daran

    Man kann ja von Apple halten, was man will, aber es ist erstaunlich, dass es derzeit kaum einen Elektronik-Hersteller gibt, der sich nicht das ein oder andere Design-Element aus dem Apple-Portfolio „ausleiht“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising