Die rasante Evolution der USB-Mäuse

Während die Gizmo-Natur an manchen Stellen unverständlicherweise auf überkommene Muster zurückgreift, geht an anderen Stellen die Evolution eher rasant von Statten. Unter den USB-Mäusen wurden bereits äußerst hochentwickelte Vertreter der Spezies gesichtet, jetzt scheint sich die Gattung der USB-Mäuse tatsächlich in eine andere Form zu evolutionieren, der USB-Skarabäusmaus. Entdeckt hat dieses gattungsverbindende Exemplar José E. Rivera, just als sie die Flügel reckte um Flugübungen zu machen. Rivera konnte eine der Käfermäuse fangen und untersuchen. Er prognostiziert, dass die Mäuse...

… demnächst neben dem Flug auch noch Angriffstaktiken und vor allem die Reproduktion erlernen werden. Die Eier könnten dann durch die Wärme in der Nähe des USB-Ports bebrütet werden. Und uns bleibt nur zu hoffen, dass uns die neu entstehende Art freundlich gesinnt ist und die Reproduktionsrate nicht allzu hoch ausfällt. [bda]

[via slipperybrick]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising