Von Blondinen bevorzugt: Rosa Dings zum Tippen

Man mag es kaum glauben, aber es soll tatsächlich (mindestens) zehn Gründe dafür geben, dieses Keyboard for Blondes käuflich zu erwerben. Einer dieser angeführten Gründe lautet etwa: Es sieht wesentlich besser aus als manche deiner Kollegen! Nicht von der Hand zu weisen. Ein anderes Argument für das Blondinen-Tastenbrett: Es gibt dem süßen Typen aus der Buchhaltung einen Grund, dich anzuquatschen. Zudem soll nicht unerwähnt bleiben, dass man blond hier als blond im Geiste verstehen muss. Mit der...

… tatsächlichen (oder der aktuellen) Haarfarbe hat das gar nichts zu tun. Die Mission geht aber nicht nur in Richtung zwischenmenschlicher Kommunikationszündung oder optischer Aufwertung der Arbeitsumgebung, nein, auch die allzu unpersönliche Tastenbeschriftung wurde neu überdacht. Die Entfernen-Taste heißt hier Oops! Und aus dem arg technischen Enter wird beim Keyboard for Blondes ein Yes! I want it!. Wichtige Tasten, die längst schon mal neu benannt gehört hätten.

Und das Blondinenboard sagt auch ungeschönt die Wahrheit bei Tasten, die man eigentlich nie braucht. Useless Key lautet beispielsweise die neue Beschiftung der Tab-Taste. Kompatibel ist es sowohl mit allen möglichen Haarfarben als auch mit Macs, Windows und Linux PCs. Es wird per USB angeschlossen, und die einzige größere Schwierigkeit, die sich eventuell ergeben könnte, ist eine gewisse Inkompatibilität mit Nagellacks des Orange-Farbenspektrums. [bda]

[via unplggd]

  1. ehrlich?
    wenn eine heimlich angebetete arbeitskollegin auf einmal mit so einem „hihi-ich-bin-blond-und-liebe-pinken-kitsch“-ding arbeiten würde, wäre DAS der Grund, die Finger von ihr zu lassen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising