Spielzeugmacher Tomy kündigt Xiao Printer-Knipse an

Wie ich hier schon mehrfach feststellen konnte vermisse nicht nur ich das Polaroid Erlebnis, das ohnehin in den letzten Jahren zu einem ziemlich teuren Vergnügen geworden war. Und auch wenn der bislang schönste optische Ersatz wirklich vom Bild und vom Erscheinungsbild her überzeugt, so ist Poladroid nun mal halt doch nur ein Ersatz. Die Kiste in der Hand zu halten, auszulösen und dann das Bild aus dem Auswurfschlitz entgegen zu nehmen ist einfach das wirkliche Ding, und sonst nichts. Das geht in neuer Form als zero ink (= ZINK) Polaroid Mobildruckerchen zwar auch schon eine Weile, doch das...

… bedeutete immer noch, ein zweites Gerät mitnehmen zu müssen. Jetzt wurde bereits zum zweiten mal (zumindest meines Wissens) so ein zero ink Minidrucker in eine Digitalkamera integriert. Xiao TIP-521 lautet der recht nüchterne Name der Knipse aus dem Hause des japanischen Spielzeugherstellers Tomy. Hier sinds nur fünf Megapixel, vierfach digitales Zoom, 2,48 Zoll Display, 16 MB integrierter Speicher erweiterbar durch SD/SDHC Speicherkarten, naja, warum auch nicht? Allzu groß ist der Ausdruck ja nicht. Kommt Ende November erst mal in Japan raus, würde mich aber schwer wundern, wenn nicht auch hier. Umgerechnet kostet die Printer-Knipse dort dann etwa 250 Euro, ein 20er Pack Druckerpapier zwischen sechs und sieben Euro. Was ja verglichen mit dem Preis für beispielsweise eine 10er Bilder-Kassette Polaroid Image fast nichts ist. Im Laden kostete die knapp unter 16 Euren. Und wenn ich mir das Video (Link unten) anschaue, dann erfahre ich, dass ich doch glatt noch in der Zielgruppe bin. Yay. [bda]

[via slipperybrick, zink, video]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising