Etch-a-Sketch vergisst nicht

Etch-a-Sketch wird mir (neben diversen Kindheitserinnerungen) auch deshalb immer am Herzen liegen, weil es zentrales Thema in meiner präferierten Dilbert-Episode ist, wo der wenig kompetente Chef so eine Zeichentafel bekommt und ihm weisgemacht wird, es sei ein neuer Laptop.

Dass dadrin ein Fünkchen Wahrheit steckt, zeigt eine Bastelei von Rakesh Reddy.

Sein Etch-a-Sketch-Mod Remember-it-All besteht darin, das Zeicheninstrument mit Speicher und Motoren zu versehen, so dass man alle Kunstwerke, die man auf der Tafel kreiert hat, wieder generieren kann, ohen sie aus dem Gedächtnis neu malen zu müssen.

Wer mag, kann sich das mit Hilfe der Instruktionen auf MAKE selbst nachbauen, und sei es nur, um seinen Chef bei Laune und beschäftigt zu halten. [dj]

[Gizmodo USA]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising