Belkin Switch-to-Mac: Datentransfer vom PC zum Mac

Die Wirtschaft mag am Boden sein, doch der Computerindustrie geht es noch immer ganz OK. Ein klarer Gewinner der Branche ist Apple, immer mehr Menschen greifen zu einem Mac und die Tendenz ist immer noch steigend. Belkin fühlt sich ja schon länger wohl in der Rolle des Lieferanten eleganter Lösungen für die Peripherie und passend zu Apple Produkten hat Belkin schon eine ganze Menge solcher Dinge entwickelt. Das neueste ziemlich erfolgversprechende Gadget ist dieses Swich-to-Mac Kabel. Das soll nämlich das Wunderwerk vollbringen und ohne Schwierigkeiten oder großen Aufwand Datentransfers...

Belkin PC-Mac Transfer kabel

… vom PC zum Mac erlauben. Switch-to-Mac funktioniert über die USB Anschlüsse, die Daten werden mit USB 2.0 Geschwindigkeiten transferiert. Komischerweise lese ich in meiner Quelle nirgendwo, dass der Transfer auch andersherum gehen kann, also vom Mac auf den PC, ganz ausdrücklich steht da stets „from a Windows computer to a Mac“, aber das muss doch auch andersherum dann gehen, oder? Systemvorraussetzungen sind jedenfalls ein Windows PC mit entweder XP oder Vista und ein Mac mit OS X Tiger oder Leopard. Für 50 Dollar gibt’s das Kabel, das nicht nur Film-, Foto-, Musik- und Textdateien automatisch überträgt, sondern auch noch die Internet Einstellungen mit nimmt jetzt schon in den USA, ab Februar 2009 soll es angeblich auch in anderen Ländern erhältlich sein. [bda]

[via slipperybrick, belkin]

  1. Ich verstehe den Sinn des Gerätes nicht. Damit wird suggeriert, das der Mac ein spezielles Datenformat verwendet (nach dem Motto: der Mac ist zwar nett, aber nicht kompatibel), dem ist nicht so. Ich hatte schon eine Mac als es noch das alte Apple Betriebssystem gab, und auch damals war es kein Problem. Die Dateien aller üblichen Mainstream-Programme wie Word, Exel etc. sowie JPG, MP3 und Konsorten können 1:1 weiterverwendet werden (vorausgesetzt natürlich, man hat Mac-Versionen der Software, die es aber in Hülle und Fülle gibt).
    Tatsache ist: Zur Datenübertragung auf den Mac stehen alle üblichen Wege zur Verfügung, wie Lan, Wlan, USB-Stick, externe Festplatten, CD, DVD usw. Ein kleines Gast-Netzwerk aufzubauen, ist total easy und der Mac kann von Haus aus alle PC-Datenformate lesen und schreiben (bei NTFS funktioniert das schreiben bisher nur mittels einer Drittanbieter-Freeware, das ist aber auch ab Snow-Leopard Geschichte).
    Aber vielleicht ist es ja einfach bequem, einstecken und loslegen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising