Töne nähen

Diese Näh- oder wahrscheinlich besser Stickmaschine trägt dem unergründlichen menschlichen Verlangen Rechnung, Tönendes sichtbar zu machen.

Diesem Bestreben verdanken wir ja unter anderem bereits ein Sitzmöbel; weniger aufwändig (wenn das Gerät denn realisiert wird) wären Klangwellenstickereien.

Was an Bildmaterial bislang zu sehen ist, wirkt allerdings insgesamt eher zahm und sieht nicht so aus, als seien Brunst-/Todesschreie der Enge-Hosen-Träger-Fraktion umgesetzt worden, und auch heftiges Gitarren-Feedback hätte wohl andere Muster erzeugt.

Hier dagegen scheinen wir uns eher im gepflegt-nichtssagenden Mittelfeld zu bewegen, was uns lehrt, dass Musik nicht nur langweilig klingen, sondern auch aussehen kann. [dj]

[Gizmodo USA]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising