Music Flow Konzept: Die Quelle der Musik anzapfen

Hmm, nja, Music Flow... ich hab sofort begriffen, worum es hier beim Design geht: Den Bezug zum fließenden Element Wasser herstellen, schon klar. Die Quelle der Musik und so. Ich sags mal so, wenn dieser MP3-Player beispielsweise in einem Badezimmer, vielleicht in der Nähe der Badewanne an der Wand fest installiert wäre, dann wär das ja noch ganz nett. Aber Moment, ich hab ja den absoluten Brüller bislang noch unterschlagen: Die Dinger sind nicht spritzgeschützt! Zumindest theoretisch, denn Musik Flow ist lediglich ein Konzept von Min-Kyung Kang, Tae-Seung Kim und Jeong-Min Og, das man...

… auf der Designer-Spielwiese Yankodesign finden kann. Und wie vieles, was man dort finden kann ist das Konzept wunderschön, aber der praktische Nutzen leider in Vergessenheit geraten. Das runde Ding, was wohl so aussehen soll wie eine gerippelte Wasseroberfläche nach Tropfeneinschlag, ist übrigens die Fernbedienung. Und die Ohrhörer befleißigen sich auch einer Tropfenform, von dem her ist das Konzept durchaus stimmig zu nennen. [bda].

[via gizmodo US, yanko]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising