Hilfe für Gotham City

Waren wir nicht alle tief getroffen von der himmelschreienden Ungerechtigkeit, dass der letzte Batman-Film damit enden musste, dass der brave Polizeichef wieder besseres Wissen den Scheinwerfer zerschlagen musste, mit dem man stets den Dunklen Ritter zu Hilfe gerufen hatte?

Wären die guten Bürger der bedrohlichen Mammutmetropole nicht nur pure Fiktion, hätte ThinkGeek für sie jetzt einen prima Ersatz – allerdings wäre der Superheld kein Muskelprotz mit High-Tech-Spielzeug, sondern ein schnauzbärtiger Klempner mit Pömpel.

Dafür ließe sich der Scheinwerfer allerdings auch bequem am Schlüsselbund mit sich tragen: Nur etwa 5,5 cm lang ist der Miniaturnachbau einer Wiimote, der, sobald man auf die Taste „1“ drückt, das Bild eines der Hauptdarsteller von Mario Kart an die Wand wirft.

Man kann die Nacht also nicht nur mit dem Super-Klempner illuminieren, sondern auch mit Luigi, Wario, Princess Peach, Yoshi und Baby Mario. Und die sollten ja zumindest zusammen jegflichem Bösen Einhalt gebieten können.

Allerdings gibt es nur einen Helden pro Schlüsselanhänger, so dass man eigentlich alle sechs haben muss – das Stück zu 5,99 Dollar. [dj]

[Technabob]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising