Art Lebedev regelt den Verkehr

Wir sind von Art Lebedev ja schon einiges gewohnt und haben uns schon einige Male an Tastaturen und USB-Sticks ergötzt.

Jetzt hat sich der rührige Russe auf ein ganz anderes Terrain getraut: Luxofor nennt sich der Prototyp einer Ampel, die den technischen Fortschritt nutzen und dadurch für mehr Verkehrssicherheit sorgen soll – wenn der üblicherweise nicht so richtig pünktliche Art Lebedev sie denn eines Tages mal fertig bekommen sollte und sich dann auch noch Käufer finden.

An der Idee selbst gibt es nichts zu mäkeln: Statt der bisherigen funzeligen Beleuchtung sollen in seinem Entwurf sehr helle Dioden dafür Sorgen, dass man fälschlicherweise nicht zu früh den Fuß von der Bremse nimmt und nachher noch fatale Scäden in der Fußgängerbevölkerung hinterlässt.

Außerdem sollen auf dem Display detailliertere Signale angebildet werden können (da werden sich die Verkehrsbürokraten sicher was einfallen lassen), und die Abschirmung sieht auch so aus, als würde sie zur besseren lesnbarkeit beitrage, was einem ja derzeit beim niedrigen Sonnenstand mal wieder besonders unangenehm auffällt. [dj]

[Gizmodo USA]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising