Schädelbrecher-Bässe von Skullcandy

Schöne volle Bässe sind für viele (alle?) Musikstile eigentlich unverzichtbar, und zu Hause hat eigentlich doch jeder Musikliebhaber ein paar Boxen samt Subwoofer rumstehen, oder nicht? Nur mit Kopfhörer musste man bisher diesbezüglich Abstriche machen. Doch Skullcandy will genau das jetzt ändern, mit einer limitierten Auflage an Kopfhörern, die mit massivem Bassdruck aufwarten können. So massiv anscheinend, dass Skullcandy sie gleich Skullcrusher nennt, wow, da wird der Mund aber voll genommen. Hoffentlich halten die Dinger auch was sie versprechen. Links wie rechts sind Mini-Subwoofer integriert, die...

… dem bekennenden Bass-Enthusiasten buchstäblich Schreie der Verzückung entlocken sollen. Würde ich sehr gerne mal ausprobieren, eine meiner momentan bevorzugten Musikrichtungen (ist übrigens Dubstep – was hört ihr eigentlich gerade so…?) würde sich für einen Test bestens eignen. [bda]

[via dvice]

  1. JAJA Skullcandy das einzige was bricht bzw. brechen wird bin ich. Hate mal welche zum test gekauft die qualität der Kopfhörer und des sounds miserabel. 20€ billigere Kopförer waren meilen besser als der schrott.

  2. Kopfhörer und Subwoofer sind ein Widerspruch in sich: Eine Lautsprechermembran, die tiefe Bässe wiedergeben soll, muss möglichst groß sein (ab ca. 16cm Durchmesser) und ein möglichst großes Gehäuse haben (einige Liter) – Kopfhörer müssen jedoch möglichst klein sein. Wie soll das also gehen?

  3. @smoo: vor 100 jahren haben die leute wohl auch nicht geahnt, dass man musik ohne orchester hören kann. aus nem kleinen kästchen! aus nem kästchen!!! O_O

    wer weiss, vielleicht kriegen die das in ner vernünftigen qualität irgendwie hin …

    hab selber ein satz candies. aber die ear plugs. bin eigentlich sehr zufrieden damit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising