Frühstücksei schnell und variantenreich

Allgemein bekannt ist ja, dass Kollegin [bda] es nicht so hat mit der Mikrowelle, also nehme ich mich als bekennend undogmatischer Koch hier des Turbo-Eis an.

Das verspricht Erlösung für alle Menschen, die gerne schon früh morgens ihren Eiweiß-Spiegel in kräftige Höhen drücken wollen, andererseits aber nicht die Geduld haben, das Hühnerprodukt mit der angemessenene Ruhe zuzubereiten.

Das Turbo-Ei dagegen wird einfach in eine spezialbeschichtete Form geschlagen, dann wird der Deckel draufgemacht und das Ganze 25 Sekunden lang den möglicherweise krebserzeugenden, impotent machenden etc. pp. Strahlen ausgesetzt (da weiß wie gesagt die Kollegin mehr).

Und um dem Ganzen noch eine spezielle Note zu geben, weist der Anbieter darauf hin, dass man dem Ei zuvor ja noch eine gewisse Wützung angedeihen lassen könne – was allerdings ein Ramazotti-Ei werden soll, will ich mir lieber erst gar nicht vorstellen … [dj]

[Arktis]

  1. neues altes gadget… das gabs zu anfängen der mikrowellerei auch schonmal

    Spaßig ist es übrigends auch ein GEKOCHTES ei (so komplett mit schale etc) in der Mikrowelle warm zu machen und dann auf dem Frühstückstisch zu platzieren…..
    *hihi*

  2. Nein, weil fuer ein Kilo Leichenteil (Fleisch) mehr als sieben Kilo Pflanzennahrung benoetigt werden. Somit wuerde das Tier, dessen Leiche Du verzehrst, zu Lebzeiten mir das Essen wegessen. Das ist aber auch Bloedsinn, weil ich kein Tiermehr, Gras, genmanipuliertes Kraftfutter mit Antibiotika usw esse. Vielleicht solltest Du erst nachdenken, bevor Du schreibst, jetzt mal angenommen Du hast die noetige Ausstattung.

  3. Planzen fressen ist, wie schon Volker Pispers feststellte, sowas von unfair: Während ein Schwein wenigstens theoretisch noch weglaufen könnte, kann man das von einem Salat ja beim besten Willen nicht erwarten ;-) In diesem Sinne Happy Vegan

  4. wasn scheiß, müssen diese ökos jetzt schon technik bloggs unsicher machen und jedem mit ihrem kranken sch… ein schlechtes gewissen machen wollen? eßt mehr veganer!

  5. So ein Plastikei ist natuerlich grosse Technik und sollte unter Schutz vor diesen schlimmen Oekos gestellt werden! Das ist kein kranker Scheiss sondern Realitaet. Wenn Dir Dein Handeln als krank erscheint, dann hoer doch einfach auf den Massenmord an Tieren zu bezahlen! go vegan!

  6. Also echt…Die armen Tiere wir zerstören ihre ganze Zukunft! Sie hätten Rechtsanwalt,Präsident oder Astronaut werden können,aber rein, wir ermorden sie! Grausame kalte Welt!

  7. @dasdom
    Deine möchtegern-belehrenden, schon fast nötigenden, Angriffe in allen Ehren, aber ich hoffe, dir ist klar, das der Strom, den du zum besuchen dieser Seite benötigst immernoch zum Großteil aus Kraftwerken kommt, die entweder deinen Salat radioaktiv verseuchen oder dessen Lebensraum (also den Boden auf dem das Grünzeug wächst) zerstört…
    Desweiteren ist es einen Hinweis wert, das es die Tiere, die du hier in Schutz nehmen willst *lachen verkneif*, zum Großteil nicht mal annähernd leben würden, wöllten wir sie nicht mit Genuss verzehren…und dafür auch noch gerne bezahlen…

    @Topic:
    Also da ist mir ein klassisches hartgekochtes Ei am Morgen lieber…

  8. @Chosen: 1. Mein Strom wird erzeugt, indem Wasser unter dem Einfluss von Gravitation durch Turbinen gedrueckt wird. Wie war jetzt nochmal der Zusammenhang zum radioaktiven Salat?
    2. Es ist ein Trugschluss, dass Veganer Tierarten retten wollen. Ich moechte Tiere retten, nicht Tierarten. Wenn durch die Abschaffung der Gefaengnisse fuer Tiere (Zoos) Tierarten aussterben, dann ist das aus egoistischen Gruenden schade. Da es aber individuelles Leid verhindert ist es der richtige Weg. Wenn durch eine vegane Gesellschaft keine unzaehligen Huehner und Kuehe geboren werden um unter grausamsten Bedingungen als Gegenstand misbraucht zu werden, so ist das eine positive Entwicklung. Vielleicht verstehst Du den Unterschied zwischen einer Art und einem Individuum, wenn Du Dir mal kraeftig auf den Kopf haust. Den Schmerz, den Du spuerst, spuerst Du nur als Individuum und nicht als Art.

  9. Also ich hol mein Fleisch vom Metzger um die Ecke und der bekommt es vom Bauern um die Ecke… und da ich auf dem Dorf wohne, kenne ich alle und weiß wie und woher mein Fleisch stammt. Ich esse gerne Fleisch und werd es auch in Zukunft machen. Übrigens dasdom, du bezahlst evtl. für diesen „grünen Strom“, aber bekommen tust du ihn nicht unbedingt, oder liegt da ein Stromkabel direkt vom Wasserkraftwerk in dein Haus?

  10. @nope: Na und, Leiche bleibt Leiche. Wuerdest Du bei Vergewaltigern auch zwischen denen die Du kennst und denen die Du nicht kennst unterscheiden? Was ist mit den Opfern? Denkst Du, dass die unterscheiden? Und wegen dem Strom: Soviel Strom wie ich verbrauche wird durch Wasserkraft erzeugt und ins Netz gestellt. Was verstehst Du jetzt daran nicht? Warum hast Du keinen gruenen Strom? Wer im Glaushaus sitzt…

  11. Mir fällt gerade auf, dass ich nur blödsinn schreibe. Vermutlich ist mein Minihirn durch den total überflüssigen Versuch keine Tiere zu essen (in wirklichkeite fresse ich jeden Tag 3 mal bei Mac Donalds 12 Big Macs) irgendwann vollständig durchgebrannt.
    Aber hört endlich auf Tiere zu fressen, fresst lieber uns Veganer, denn uns mag im Gegensatz zu den Tieren keiner und wir sind so oder so überflüssig wie ein Kropf.

  12. Ich habe mich verschrieben, ich meinte natürlich: Danke, dass ihr mich nicht stundenlang für meine Dummenkommentare haut, so wie ich es verdient hätte. Habe ich eigentlich schon erwähnt, wie kurz mein Pillermann ist?
    Ach übrigens, ist euch aufgefallen, wie ich euch mit dem Strom für dumm verkaufe? Ich tue so, als würde in meinen Leitzungen andere Strom fliessen als in euren. Selbstverständlich aber bin ich nur so dumm, Ökostrom zu bezahlen, während ich, wie jeder andere auch, der den billigeren Normalstrom bezieht, natürlich genau den gleichen Anteil an Strom aus Kohlekraftwerken und AKWs beziehe. Selbstverständlcih werde ichd as gleich bestreiten, daich Shizophren bin, also nehmt meine folgenden Aussagen nur sehr begrentzt ernst (wobei mich hier, wie auch im realen Leben, völlug zu recht, keine Sau ernst nimmt).

  13. Hihi, kurzer Pillermann, hihi! Du hast Pillermann geschrieben, hihi… Was man mit 12 noch alles lustig findet. Oder Du versuchsts irgendwas zu kompensieren. Kompensieren heisst ausgleichen. Wenn Du in der Schule gut aufpasst und einen tollen Beruf lernst (nicht Rapper oder Scriptkiddi), dann kannst Du Dir vielleicht irgendwann man einen grossen Pillermann mit zum Reinsetzen kaufen.

  14. Will mich übrigens hier für meine Dummheit entschuldigen, bin heute, als ich aus dem Haus ging um mein Fahrrad mit Regenwasser zu waschen mit meinen Birkenstocktreterchen an meine Jute-Türmatte hängen geblieben und bin dabei auf die Schnauze gefallen. Da dabei mein selbstgestrickter lieblings Schafswollenpullover zerrissen ist, bin ich jetzt total garstig. Und das sich von mir keine ficken lassen will, weil ich stiknek wie ein Moschusochse macht das ganze auch nicht besser.

  15. So und jetzt geht alle wieder spielen und gut. Ich ess gerne tote Tiere (lebendige springen ja immer wieder vom Teller) und da is mir auch egal wo die herkommen. Wer das nicht will solls halt sein lassen, das macht aber bestimmt noch lange keinen besseren Menschen aus ihm.
    Und das ganze mit dem grünen Strom halt ich auch nur für Bauernfangerei.

  16. Nein! Jetzt nicht aufhören! Das wird gerade richtig amüsant.
    @tylaris: Wenn du sie zum Aufhören bewegen willst, müsstest du dasdom nur sagen, dass der Gizmodo-Server mit Atomkohlestrom läuft. Und jeder Besuch von gizmodo.de somit einen Salatkopf verstrahlt und mindestens 1kg CO²-NaCl-PuU in die Luft bläst.

    FEED THE TROLLS!

  17. will sie doch gar nicht zum aufhören bewegen. ganz im gegenteil! dann bleiben nämlich mehr viecher für mich die ich essen kann und werden womöglich billiger ;)

    wer bekloppt genug ist vegan zu leben soll das doch bitte tun. aber mich doch bitte damit in ruhe lassen wenn ich mal lusst auf n saftiges steak hab.

  18. Mich würde mal interessieren ob ihr auch keine Tiere tötet?!
    Also ich rede jetzt nicht von einer Kuh. Ich rede von einem Käfer. Einer Spinne. Einer lästigen Stechmücke nachts im Schlafzimmer?
    Überredet ihr die zu gehen, oder zählen die nicht als intelligentes Leben?
    Und warum für eine Aussichtslose Sache kämpfen?

  19. Ich versuche keine Tiere zu toeten. Dazu gehoeren auch Kaefer, Spinnen und Stechmuecken. Soweit moeglich fange ich sie ein und bring sie nach draussen. Zu Deiner letzten Frage: Was fuer eine schlimme Frage! Das haettest Du damals die Leute, die gegen Sklavenhandel waren, die, die fuer Frauenwahlrecht waren auch fragen koennen. Es lohnt sich immer zu kaempfen. Schon allein die Tiere, die durch mein Handeln nicht getoetet werden sind es wert! Auch wenn es abgedroschen ist, passt hier ganz gut: „Wer kaempft kann verlieren, wer nicht kaempft hat schon verloren!“ Ausserdem gibt es eine tiefe Befriedigung zu wissen, dass die Welt dadurch ein Stueck besser wird. Aber das koennen (und wollen) Omnivore nicht verstehen.

  20. haha! genial! den muss ich mir merken.

    @dasdum: kurze frage: tiere fressen sich doch auch gegenseitig. warum sollen wölfe schafe fressen dürfen aber ich nicht? was unterscheidet ein raubtier vom menschen (abgesehen von dessen technischen möglichkeiten)?

    ist ein bär ein mörder?

  21. hallo gizmodo – kümmert euch mal um den cite-tag!!!
    also nochmal:
    Zitat:“Eier sind kein Lebensmittel und eignen sich nicht zu Verzehr. Eier sind Menstruationsprodukte.“
    haha! und-so-weiter-siehe-oben

  22. „haha! genial!“ Danke, aber ich nenne das nicht genial sondern logisch. Zu Deiner zweiten Frage: Keine Ahnung, wie das jetzt bei Dir ist, aber ich kann im Gegensatz zum Wolf mein Handeln reflektieren und bewerten. Da das ein Wolf nicht kann, er sich somit nicht zwischen morden und nicht-morden entscheiden kann, macht er sich nicht des Mordes schulig. Ich verstehe nicht, warum immerwieder die gleichen daemlichen Fragen kommen! Der naechste bitte!

  23. „was unterscheidet ein raubtier vom menschen (abgesehen von dessen technischen möglichkeiten)?“ Ist schon lustig, dass Dir da nichts anderes einfaellt. Hihi.

  24. Oh, da wartet ein riesen Steak auf mich! kann ich zwar nicht ganz fressen, aber egal, den Rest schmeiss ich einfach weg und hol mir morgen noch emhr davon, besser zuviel, als zuwenig. Wo das ganze Fleich herkommt, gibts ja noch haufenweise mehr. Gelobt sei die Massentierhaltung! Ich wäre dafür, den Viechern nur noch halb soviel Platz im Stall zu gönnen,d amit das Fleich noch günstiger wird, dann kann ich noch mehr davon wegschemissen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising