Henkelmann 2.0

Auch auf die Gefahr hin, mich selbst als hoffnungslos altmodisch zu outen: Wer kennt sonst noch den Begriff "Henkelmann"?

Bei Thanko zumindest scheint sich auch jemand an die Tradition des Mittagessen-am-Arbeitsplatz-Warmmachens zu erinnern und hat eine passende Gerätschäft für (na klar) den USB-Port entwickelt.

Die Hot Lunchbox Pouch wird einfach in den Büro-Rechner eingestöpselt und wärmt Essensbehälter auf angeblich bis zu 60 Grad auf. Ob das langt, um das mitgebrachte mahl wirklich schmackhaft warm zu bekommen, wolen wir mal nicht diskutieren; gedacht ist das Ganze wohl eher für Asiatisches wie Bento.

Wer sich aber mit der Wärmeleistung des Geräts zufriedengeben will, zahlt dafür umgerechnet etwa 16 Euro. [dj]

[DVICE]

]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising