Kostspielige FED Technologie gibt’s ab 2009

Die meisten Fernseher und Monitore heutzutage dürften LCDs sein, hie und da findet man auch mal einen Plasma Fernseher, bei OLEDs scheint sich nun auch richtig was zu tun und die neueste Bildschirmtechnologie, FED, ist auch schon in der Mache.

Field Emission Displays (FEDs) wurden von Sonys Seite auch bereits demonstriert, doch jetzt zeigte der japanische Unterhaltungselektronik-Riese, dass man…
… mit dieser FE Techologie Gran Turismo mit einer Frame Rate von 240 fps spielen kann. FEDs funktioneiren eigentlich ganz ähnlich wie CRTs, ganz viele Elektronen bringen die Pixel zum Leuchten, nur dass FEDs dazu Elektronenkanonen benutzen (jedes Pixel hat seine eigene) und eben keine Kathodenstrahlröhren. Der große Nachteil: Die Technologie ist exklusiv für den High-End Profimarkt bestimmt und ist sehr sehr teuer. Trotzdem will FE Technologie, eine neu gegründete Firma, welche die FED Entwicklung aus Sonys Händen in die eigenen genommen hat, im Jahr 2009 FED Monitore in Größen zwischen 19 und 32 Zoll. [bda]

[via gadgets-weblog, FED-Demovideo]

  1. Das ganze klingt nach einer Kopie von SED, welche Toshiba und Epson vor Jahren entwickelt haben. Aber aufgrund eines Patentstreits in die Brüche ging.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising