Und noch’n Netbook

Dass wir uns nicht falsch verstehen: Wir begrüßen jeden neuen Anbieter auf dem immer enger werdenden Netbook-Markt, so auch den zumindest mir bislang nicht bekannten Hersteller Frontier aus Japan.

Noch schöner wäre es allerdings, man würde sich mal irgend etwas Pfiffiges Neues einfallen lassen.

Aber anscheinend fehlt hier einfach jemand mit den je nach Standpunkt genialen oder wirren Ideen von Brando, wo man ja immer auf irgend etwas Neues verfällt, um ausgelutschte Produkte wie USB-Hubs aufzupeppen oder sogar ganz neue sinnlose Dinge zu entwickeln.

Bei diesem schon wenig einfallsreich FRNU302/BK Kouziro genannten Netbook dagegen bekommen wir nur Durchschnittlichkeit geboten: Atom N270-Prozessor, 1GB RAM, 120GB- oder 160GB-Festplatte, 10-Zoll-WSVGA-LCD, 945 GSE Express Chipsett, CP Home oder Professionelle oder Vista Home Premium, Wifi.

Und stimmt wenigstens der Preis? Auch nicht so richtig: Mit 400 Euro für das einfachste Modell macht der Rechner nicht mal hier Konkurrenz … [dj]

[Akihabara News]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising