Nokia und RWE planen das Nokia Home Control Center

Nokia hat sich nicht nur die Mobiltelefonie auf die Fahne geschrieben, ab jetzt gehört auch die zu erreichende Kontrolle über die elektronischen Gadgets der heimischen Immobilie zu den deklarierten Aufgabengebieten des finnischen Handyriesen.

Das Nokia Home Control Center will ein Programm für’s Mobiltelefon oder den PC werden, das…
… genau das schaffen soll. Wie? Naja, das verrät Nokia natürlich noch nicht, denn die Entwicklung der Software ist noch lange nicht abgeschlossen. Nicht vor Ende des Jahres 2009 soll das Nokia Home Control Center auf den Markt kommen. Zu welchem Preis ist auch noch nicht klar, dafür aber, dass Nokia sich für seine Kunden wünscht, die Anwendung zum Einsparen von Energie zu verwenden. Gefällt mir und ich bin schon gespannt auf weitere Informationen. Partner in der Entwicklung ist übrigens RWE. [bda]

[via hometone]

  1. Schöne sache das sein kann.

    Machbar zb per Blauzahn… zumindest zum PC-Bedienen gibt es sowas schon.
    Wenn man das ganze Haus denn dann noch mit empfängern pflastern würde…..
    öhm, jo.
    Und wehe es klaut jemand das Handy *fg*

  2. Ist ja kein Geheimnis, Protokolle bei der Hausinstalation wie EIB, KonnexRF/TP und die Sache funzt. Die Ganze Sache in ein DSL GW eingebaut und schon ist es klein und hübsch und die Geschichte funktioniert wunderbar…Sind ja nicht die ersten die das probieren…
    Dann nur noch die Hausbesitzer überzeuen sich das nötige Kleingeld für die EIB fähigen Schalter, Dimmer etc. zusammen zusparen, aber vielleicht kommt ja der Konsum-Scheck vom Staat :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising