Coby arbeitet angeblich an 100 Dollar Netbook

Die 100 Dollar Marke ist eine echte Herausforderung für die Hersteller von Mobilcomputern. Manche versuchen, sie sogar zu unterbieten.

Dass diese Preisgrenze auch eine Beschränkung der Größe des Gadgets beinhaltet, versteht sich glaube ich von selbst. Jetzt hat auch noch…

… der Unterhaltungselektronik-Hersteller Coby deklariert, einen – wie sie es nennen – Midget-PC namens PoqetMate für 100 magische Dollars in der Mache zu haben (im Bild ist ein Photoshop-UMPC nach Vorbild des Coby DVD-Players). Irgendwann Anfang 2009 will Coby dann mit dem Midget-PC herauskommen, wobei mir nicht klar ist, was das mit dem Midget soll; immerhin gibt Coby an, dass das Display in der Diagonale neun Zoll messen soll, was ja die Bezeichnung Netbook durchaus gerechtfertigt hätte.

Und eine andere, durchaus gerechtfertigte Überlegung gilt dem Preis in Höhe von 100 Dollar. Kindern in Entwicklungsländern für diesen Preis eine Lernmaschine zurecht zu zimmern ist eine Sache, aber was kann ein verwöhnter Erwachsener beispielsweise hierzulande von einer solch günstigen Maschine erwarten? Kann man sie überhaupt erwarten? Oder ist das alles nur Internet-Blabla? Mit dem Wusch als Vater des Gedankens und einer Phantasie im Freilauf? [Bianca Appelmann]

[via boingboing]

Tags :
  1. also ich finde, die sollten mal die laptop erstmal unter die 200 euro marke bringen… oder irre ich mich da das es keine gibt, ich finde diesen trend sehr positiv, da ich denke das es fuer die zukunft sehr wichtig sein wird ( im breich bildung und so weiter ) aber vieleicht sollte man wie gewohnt vor gehen und einfach vorhandene preise senken..

  2. Hat sich mal jemand überlegt, wie solche Preise überhaupt realisierbar sind?
    Es sind die chinesischen Angestellten, die für einen Hungerlohn wie Tiere arbeiten, in einer Halle neben der Fabrik zusammengepfercht schlafen müssen. Wenn einer krank wird, so wird er entsorgt. Solche Billig-PC’s verletzen Menschenrechte. Auch Kinderarbeit ist an der Tagesordnung Geiz ist NICHT geil, liebe Leute…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising