DS kann jetzt auch Roboterstimme (Video)

Den Nostalgikern elektronischer Klänge wurde ja schon im Sommer mit der Korg DS-10-Synthesizer-Software für die Nintendo DS ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gemacht - jetzt kann man die Mobilkonsole auch noch zur Talkbox machen.

Wie’s geht, zeigt ein Japaner namens Jetdaisaku recht anschaulich in diesem Video, und das alelrbeste ist, dass man nicht einmal sonderliches handwerkliches Geschick mitbringen muss. Strohhalm und Klebeband sind offenbar völlig ausreichend, und schon steht man in einer Reihe mit Alan Parsons, Kraftwerk, Cher und Kanye West (gut, seltsamer Mix, aber ich habe sie ja nicht zu diesen Spielereien  gezwungen). [Dieter Jirmann]

[Dvice]

YouTube Preview Image
  1. Neinnein, das müßte mit jedem DS gehen ! Kein Hitech, das Prinzip ist einfach. Der Strohhalm wird auf den Lautsprecher des DS geklebt, so daß der Ton durch den Halm „durchströmt“. Der Ton kommt dann im Mund an, wo man durch das Formen von Lauten den Ton umformt, so wie man früher eine Maultrommel spielte !

    Das müßte mit jeder anderen Tonquelle auch gehen, entscheidend ist, daß der Ton oben am Halm rauskommt.

  2. Das problem liegt nicht im prinzip für sich,sondern an den boxen.beim DSI ist es nur ein Loch,wo der sound rauskommt,bei ds lite viele kleine.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising