Gut gekaut?

Da nahen sie nun wieder, die rohen Fresstage, an denen jeder so gut stopft, wie es nur geht.

Wenn sie dabei wenigstens noch gescheit kauen würden, seufzen unisono Großmutter und Ernährungswissenschaftler – aber nein, die Kaukultur ist inzwischen so weit heruntergekommen, dass man elektronische Kontrollgeräte benötigt.

Wer Flatulenzen, Völlegefühl und sprunghafte Gewichtszunahme nämlich schon im Ansatz bekämpfen will, muss beim Kauen schon mitzählen, und wer faul, vergesslich oder bildungsfern ist, schraubt sich besser mal diese Vorrichtung namens Kamikami ins Gesicht.

Kamikami zählt schön mit, quittiert jeden 30. Biss mit einem Piepen, und wer die Beisserchen 1.000 Mal auf einander gedrückt hat, wird mit einem Liedchen belohnt. Und sich freuen, dass es nicht mehr so im Gedärm rumpelt. [Dieter Jirmann]

[Shiny Shiny]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising