Die Welt begrüßt den Millionsten Industrieroboter!

Eine Million Industrieroboter bevölkern mittlerweile die Erde, und – ihr dürft exakt einmal raten - wo ist ihre Dichte wohl am größten?

Richtig. In Japan. So wenig überraschend dieser Spitzenplatz für Nippon ist, so interessant ist die Roboternation, die den vierten Platz einnimmt. Denn nach den…

… ersten drei Plätzen, die allesamt von asiatischen Nationen besetzt werden, folgt… Deutschland! Während… in Japan 295 Industrieroboter auf 10000 Arbeiter kommen, sind es hierzulande immerhin noch 163 Roboter auf 10000 Arbeiter, in der deutschen Fahrzeugindustrie liegt das Verhältnis bei 7:1.

Für das Jahr 2011 wird erwartet, dass die weltweite Anzahl von Industrierobotern die 1,2 Millionen Grenze überschreiten wird. Allerdings besagt diese Einschätzung ja noch nicht, wie diese Roboter dann beschaffen sein werden und welche Länder dann die Spitzenplätze belegen werden.

Und? Wie geht’s euch mit diesen Zahlen? Macht schon ein komisches (i. e. ungutes) Gefühl in der Magengrube, oder? Sicher ist nur eines: Dieser Fortschritt ist (wie überall) nicht rückgängig zu machen, und auch eine Eindämmung stelle ich mir schwierig vor. Aber Gott sei dank ist auch hier grenzenloser Wachstum eine Illusion. Fragt sich nur, welches Regulativ sich da einstellt. Meinungen dazu sind wie immer willkommen. [Bianca Appelmann]

[via botropolis, spectrum.ieee]

Tags :
  1. Tja, ohne Mechanisierung und Industrieroboter sind wir dann wohl auf einem Niveau mit den Osteuropäischen Staaten und Fernost (Indien). Soll heissen, das Lohnniveau würde hier dann massiv nach unten korrigiert. Da gibt´s nur eins: Aufpassen in der Schule! Denn die Techniker an den Mechanisierungsstrassen sichern Deutschland die Vorherrschaft als „Technik-Nation“. Wenn wir hier wieder in „Handarbeit“ fertigen, holt uns z.B. China in 5 Jahren ein, dann sind die Hälfte aller Arbeiter hier arbeitlos…
    Fazit: Weniger Arbeitsplätze mit High-Tech oder erstmal viele Arbeitsplätze zum Hungerlohn und später auf der Strasse…
    Roboter zerstören keine Deutschen Arbeitsplätze, sie sichern sie langfristig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising