Mit Wii in die Reha

Sollte der eine oder andere von Euch doch tatsächlich eine Wii unter dem Weihnachtsbaum gefunden haben und nun darauf brennen, die Konsole am eigenen Körper auszuprobieren, ist ein Wort der Warnung angebracht.

Das Spiel mit der Wii ist nämlich offenbar eins, bei dem man Leib und Leben (OK, das noch nicht) riskiert.

Das britische Qualitätsblatt Sun vermeldet nämlich nicht nur die Einlieferung von mindestens 10 Personen pro Woche in Hospitäler, weil sie sich irgendetwas verrenkt hat, sondern spricht auch von einer (nicht näher erläuterten) Krankheit namens Wii-tis.

Die soll nun schon um besorgniserregende 100%  zugelegt haben und für lebenslange Schäden sorgen – zum Beispiel Arthritis und Rheuma, von Schulter- und Handgelenkentzündungen ganz zu schweigen.

Womit wohl erwiesen wäre, dass Sport an sich von Übel ist, und sei es auch nur an der Konsole. Bleiben wir also lieber bei dem Churchill zugeschriebenen Spruch „no sports, just whisky and cigars“. Die helfen ja auch bei der Festtagsverdauung. [Dieter Jirmann]

[Gizmodo USA]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising