Die neue Dimension der Freundlichkeit (Video)

In der Hotellerie träumt mna ja wohl ganz gerne vom Vormarsch der Roboter, die sich als noch billiger erweisen könnten als unterbezahlte Hilfskräfte aus Schwellenländerm.

Die allerdings haben zumindest den Vorteil menschlicher Gesichtsregungen, die SAYA, einem Produkt der Kreativkräfte der Universität Tokio, erkennbar abgehen.

Der ohnehin schon dubiose Ansatz, zu versuchen, dem Robotergesicht auch noch Ausdrucksmöglichkeiten für Ekel, Wut und Traurigkeit zu ermöglichen, geht in der Praxis völli daneben, wie man sehr schön in dem Video vom Gastauftritt im israelischen fernsehen betrachten kann.

Es heißt also Aufatmen an den Rezeptionen dieser Welt – der Arbeitsplatz ist nicht gefährdet 8es sei denn, man arbeitet im Bates Motel). [Dieter Jirmann]

Inventorspot

YouTube Preview Image

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising