Videos von der USB-Festplatte direkt auf den Fernseher

Auch von Seagate gibt es nun einen praktischen Media Player, der Filme schnell von externen Festplatten auf den Fernseher bringt. Doch wo zur Hölle ist der HDMI-Anschluss?

Die Konkurrenz hats bei ihren Geräten doch auch geschafft, einen HDMI-Anschluss einzubauen. Und unterstützt auch ein paar mehr Formate. Aber der Reihe nach, denn cool ist das Seagate FreeAgent Theater schon: einfach an den Fernseher anschließen (via S-Video, Component oder Composite) und an den USB-Anschluss eine Festplatte, schon kann man die dort gelagerten Fotos und Videos auf dem Fernseher anschauen und Musik hören. Sehr nett ist das vor allem im Zusammenspiel mit Seagates FreeAgent Go Festplatten, weil die genau in das kleine Dock im Player passen. Keine Kabel, keine herumstehenden Festplatten, sehr aufgeräumt.

Bildergalerie

Kostet 130 Dollar und soll im März auf den Markt kommen. Mit HDMI-Anschluss wäre aber schöner gewesen – zumal Seagate das ganze ja auch HD Media Player nennt. [Daniel Dubsky]

Tags :
  1. HDMI wäre schon gut gewesen, man hätte nur 1 Kabel anstatt derer 4 gehabt. Laut Seagate soll aber angeblich der eingebaute Chipsatz, der eben nur Comonenent-Ausgang verträgt, die Ladezeiten von großen JPEGs massiv verkürzen. Genau das ist der Nachteil des Konurenzproduktes (WD HD TV), das ich schon besitze.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising