Nintendo DSi: Kommt im Frühjahr für geschätzte 155 Euro

Nachdem mein Sohn ungefähr ein dreiviertel Jahr lang beinahe täglich angemerkt hat, dass er sich eine Nintendo DS Lite zu Weihnachten wünscht, hat ihm das Christkind doch tatsächlich diesen Wunsch erfüllt...

Somit gehört auch mein Haushalt zu denen, die eines der rund 46 Millionen verkauften Exemplare des Lite Modells beherbergen (allein die NDS wurde weltweit laut Wikipedia…

… rund 90 Millionen mal verkauft). Ob Nintendo mit dem demnächst auch bei uns erscheinenden Nachfolger Nintendo DSi wohl auch solche Erfolge feiern wird? In Japan ist die DSi (hier im Vergleich mit einer Lite zu sehen) bereits auf dem Markt zu haben, für umgerechnet 155 Euronen – ein Preis, den wir getrost auch für den europäischen Markt annehmen dürfen.

Ob sich tatsächlich so viele Menschen die Veränderungen gegenüber der DS Lite einen derartigen Aufpreis kosten lassen werden, kann ich mir indes nicht vorstellen. Im Gegenteil. Bestimmt gibt es nicht wenige, die dafür plädieren würden, für den Austausch des GBA-Slots durch einen SD Kartenslot als Kunde sogar entschädigt zu werden…

In Japan verkauft sich die Neuauflage indes sehr gut. Verbesserte und leicht vergrößerte Displays, zwei Kameras und die Integration eines verbesserten Webbrowsers für die DS von Opera, ferner ein vorinstalliertes Bildbearbeitungsprogramm und ein AAC-Player überzeugen dort anscheinend genügend Leute zum Kauf. Warten wir also ab, wie sich die Einführung auf den europäischen Markt noch in diesem Frühjahr anlässt. [Bianca Appelmann]

[via gadgets-weblog]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising