Case-Mod à la Wolfenstein

Die Zeit ist unerbittlich auch über einst so umstrittene Spiele wie Wolfenstein hinweggegangen, und so freut man sich ja fast schon wieder, wenn ein Gehäusebastler den Nostalgischen bekommt und sich so ein Retro-Case zusammenschraubt.

Ein Schrauber namens Sheyr hat sich diese Ummantelung einfallen lassen, die teilweise sogar funktional ist: Auf den beiden Anzeigen z.B. kann man Spannung und ablesen.

Bedauerlicherweise scheint das Feldtelefon an der Seite dagegen rein dekorative Zwecke zu erfüllen – als Skype-Gerät wäre es bestimmt auch nützlich (was man mit der Antenne an der rückseite anfangen sollte, entzieht sich allerdings meinem Vorstellungsvermögen).

Die Rostflecken sind im übrigen nicht echt, sondern nur aufgetragen, um noch für ein wenig mehr Authentizität zu sorgen. [Dieter Jirmann]

[Technabob]

  1. Sehr cool, Sheyr sollte über den Verkauf nachdenken, ich würde eins kaufen, wenn der Preis stimmt.

    Toll wäre es wenn das Telefon, per DECT tatsächlich zum telefonieren genutzt werden könnte :-)

  2. ma ne blöde frage: steht wolfenstein nicht auf dem index? und ist dann darüber berichten/werbung dafür machen nicht irgendwie lt. JuSchG verboten? nicht, dass es mich persönlich stört. aber ich meine, mal irgendwo sowas gehört zu haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising