Olidata Conte Notebook will MacBook Air Konkurrenz machen

Ziemlich genau ein Jahr hat es gedauert bis das MacBook Air einen Herausforderer aus der Mache von Intel in Kooperation mit Olida und unter der Mitwirkung von U-Design Leader, was die Gestaltung des schicken Geräts angeht, bekommen hat.

Das Olidata Conte Notebook tauchte gerüchteweise bereits im April des vergangenen Jahres auf und wurde jüngst auf der CES in Las Vegas vorgestellt. An der dicksten Stelle…

… misst es gerade mal 2,18 Zentimeter (ist also nicht ganz so schlank wie das Air), es ist 1,6 Kilogramm leicht und hat in der High-End Ausführung ein 13,3 Zoll großes LCD mit einem Seitenverhältnis von 16:10 und einer WXGA Auflösung (1280×800). Als Prozessor fungiert ein Centrino 2 mit Intel 2 Duo SFF (Small Form Factor), zum Speichern der Daten gibt es einen SSD und die Akkulaufzeit liegt laut Olida bei mehr als vier Stunden. Allerdings kann man die Laufzeit durch eine Zusatzbatterie auf bis zu sieben Stunden aufpusten.

Dazu kommt Sicherheits-Tralala wie etwa der Fingerabdruckleser, drei Gig DDR2 RAM und ein beleuchtetes Keyboard. Am anderen Ende der Konfigurationsmöglichkeiten (und somit auch der Preisskala für den Conte) steht die Low-End Ausführung mit ebenfalls einem 13,3 Zoll LC-Display, hier aber einem 16:9 HD Format sowie einer HD WXGA Auflösung (1366×768), einem Gig DDR2 RAM und einer traditionellen Festplatte.

Beide Ausführungen haben – wie das MacBook Air auch – kein optisches Laufwerk, und bei beiden Ausführungen kann man optional entweder MiMAX oder 3G Konnektivität haben, während WiFi und Bluetooth bei beiden von Haus aus integriert sein wird. [Bianca Appelmann] Noch kein Wort zum Preis, aber schätzungsweise dürfte der nicht wesentlich geringer ausfallen als beim MacBook Air. [Bianca Appelmann]

[via machinesthatgobing]

Tags :
  1. Das Gerät ist zwar leicht, es gibt aber nur einen fravierenden Unterschied :) Es wird mit Windows Betrieben und nicht mit OS X. und genau an diesem Punkt hat Apple die Nase vorn. Die Kombination aus hauseigener Hardware und hauseigener Software hat dem Steve Jobs Unternehmen unglaublichen Erfolg gebracht. Das Notebook von Olidata wird vieleicht eine Alternative für Windows Nutzer, aber er wird mit der starken Konkurrenz der Netbooks für ca 500 Euro kämpfen müssen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising