Wiederbelebung durch Blitzschlag: RayD80 Mimobot

So machen die das also bei Mimoco: Zunächst brachten sie den RayD8 Mimobot als Spezialedition zu Halloween (2007) heraus.

Dann gab es – obwohl er streng limitiert und bald ausverkauft war – trotzdem eine Neuauflage, mit einem Glow-in-the-Dark Zusatzfeature. Und jetzt hat man sich im Hause Mimoco eine völlig an den Haaren herbeigezogene Geschichte überlegt…

… wie man ihn trotz bereits zweimaligem Ausverkauf noch ein drittes mal auf den Markt bringen könnte. Um das Ganze abzukürzen nur soviel: Angeblich sei RayD8 in eine Art galaktisches Gewitter geraten und wurde vom Blitz getroffen – und so entstand der RayD80, der sich aber außer farblich meines Wissens nicht von seinem früheren Selbst unterscheidet.

Eigentlich egal, hübsch isser, und nur das zählt bei den Mimobots. Wie immer kostet die ein Gig Version knapp 25 Dollaronen, die acht Gig Version reißt nach wie vor ein 60 Dollar tiefes Loch in den Geldbeutel und die zwei und vier Gig Versionen liegen irgendwo dazwischen. [Bianca Appelmann]

[via chipchick, mimoco]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising