Statt Bürste: Ultraschallreiniger für Lebensmittel (und mehr)

Als ich vorhin den ersten Blick auf dieses Ultraschallreinigungsgerät für Gemüse und Obst geworfen habe, kamen mir unweigerlich Gedanken an Dinge wie Waschzwang oder Desinfektionsmittel.

Auch das schöne Wort Beutelschneiderei tauchte übrigens kurz vor meinem geistigen Auge auf. Das war, als ich den Preis des Küchengadgets erblickte: 500 blitzsaubere Dollars…

… sind immerhin kein Pappenstiel. Doch nach ein wenig Recherche habe ich gelernt, dass ultraschallgereinigte Lebensmittel tatsächlich länger frisch bleiben oder sich gar mit erheblich vermindertem Energieaufwand (und somit schneller) einfrieren lassen. Interessant, oder nicht?

Und immerhin könnte man als Besitzer einer doch recht stattlichen Plattensammlung das Ding auch für die Reinigung der Vinylscheiben nutzen. Und zum Brillenreinigen! Und da gibt es bestimmt noch so einiges, und das ist auch gut so, denn irgendwie müsste sich der Anschaffungspreis ja bezahlt machen. Drei verschiedene Reinigungsstufen passen sich den mehr oder weniger empfindlichen Dingen, die man damit reinigen könnte an, ein Waschgang dauert etwa zehn Minuten und die höchste Stufe sei angeblich sogar stark genug, um selbst Geschirr mit angetrockneten Verkrustungen rückstandslos zu reinigen.

Hand aufs Herz: Auch wenn ich mittlerweile das Ding hier für nicht mehr ganz so überflüssig halte, die 500 Dollar würde ich trotzdem eher in was anderes investieren. Schuhe vielleicht. Oder noch mehr Schallplatten. [Bianca Appelmann]

[via hometone, hammacher-schlemmer]

Tags :
  1. 12 inch platten passen in diese ding bestimmt nicht rein, desweiteren ist wasser auch nicht das wahre für vinyl, dont do that at home ! (Kassetten übrigens auch net)

    lustig bianca :)

  2. Das geht aber bestimmt auch bedeutend günstiger.
    Mal ein beispiel:
    Das besagte Gerät ist zwar relativ groß, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt keinen sinn.
    Bei dem Brillenladen FIELMANN kann man sich ein Ultraschallbad für zuhause kaufen.
    Es ist zwar natürlich für brillen, jedoch ist damit auch das reinigen von besteck u.ä. möglich.
    Das Ding von FIELMANN sieht nicht nur sehr viel cooler aus (sogar blaue LED’s verbaut xD) sondern kostet auch nur 15-20€

    Warum sollte dann ein Gerät was nur unerheblich größer ist sooviel mehr kosten?
    Ist nichts drin verbaut was viel kostet.

    Aber vorsicht:

    Es gibt mehrere Studien über das auftreten von KNOCHENSCHWUND bei häufigerer Anwendung. jedoch nur wenn das „durchschallte“ wasser berührt wird.

    lg
    Flo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising