Windows7: Das bescheidene OS (?) (Video)

Normalerweise ist es ja so, dass man bei jeder neuen Betriebssystemgeneration feststellen muss, dass der liebgewordene, vertraute Rechner nun irgendwie in die Knie geht - sei es, dass der Prozessor keucht, sei es, dass der Arbeitsspeicher schwächelt.

Ausgerechnet bei Windows7 aber scheint es anders zu sein.

Zumindest, wenn man sich die Frickelei anschaut, die hier – im Video dokumentiert – an einem harmlosen UMPC vorgenommen wurde.

Dass Windows7 auf Netbooks läuft, ist bekannt, aber ein Gerät mit 600MHz-Prozessor und 512MB RAM ist dann ja doch noch mal was anderes.

Hier bekommt vor laufender Kamera ein Amtek U560 tatsächlich das neueste Kronjuwel aus der Microsoft-Schatzkiste implantiert, und siehe da – es überlebt. Was uns hoffen lässt auch für die Kisten, die derzeit noch unsere Arbeitsumgebung bevölkern … [Dieter Jirmann]

[Gizmodo USA]

YouTube Preview Image
  1. War doch schon lange davor bekannt oder nicht?
    Windows 7 soll sparsamer im Recourcenverbrauch sein damit der Einsatz auf Notebooks wieder als einigermaßen Sinnvoll erscheint.

    Windows 7 ist ja mehr oder weniger nur ein Service Pack für Vista, auch wenn es in der Form für Vista nicht bereitgestellt wird.

  2. also ich mag widows 7 nich ich hab die beta version und die is voll kacke find ich also vista fand ich bisher auf jeden fall besser

  3. Gabba, dein Beitrag ist an Konstruktivität nicht mehr zu überbieten.

    Selten so einen infantilen Quatsch gelesen.

    Was ist denn so kacke, gefällt dir das Wallpaper nicht?

  4. also ich mag voll die satzzeichen nich und die schreibung und alles und inhalt und so *seufz*

    btt:
    Das lässt doch mal hoffen, dass man für das nächste Windows nicht gleich wieder den nächsten Rechner braucht.

  5. „Windows 7 ist ja mehr oder weniger nur ein Service Pack für Vista, auch wenn es in der Form für Vista nicht bereitgestellt wird.“ Das ist ein Gerücht, und nicht wahr. Man lese die neuste c’t.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising