Solarzellen zum Nebendranstellen

Dass Solarzellen irgendwie nützlich sind, wird wahrscheinlich niemand mehr bestreiten wollen - wie man sie jedoch nachträglich noch einigermaßen am Haus anbringt, ist eine ganz andere Frage.

Die soll der Solar Tree lösen.

Der wiederum hat entgegen seinem Namen nicht einmal entfernte Ähnlichkeit mit einem Baum, sondern weckt zumindest bei mir eher Assoziationen an eine zusammenklappbare Tischtennisplatte.

Dafür ist er dann auch ähnlich praktisch: Aufklappen und neben das eigene Domizil stellen, und das war#s schon.

Nachts wird der Solar Tree zugeklappt, und wenn man umzieht wird er einfach eingepackt. Und irgendwann gewöhnt man sich sicher auch an den Anblick. [Dieter Jirmann]

[Gizmodo USA]

  1. Und wenn jedes der Panels 2m² groß ist, liegt der Ertrag dann bei ca. 800 Wp. Damit kann man rund 4 PCs betreiben. Oder einen halben Haarfön. Und das alles zum Preis einer minimal geschmälerten Ästhetik des eigenen Grundstücks. Wow.
    Man könnte das Ding aber vielleicht noch als Carport nutzen, wenn die Mittelstrebe nicht wäre.

  2. naja, oder n carport nehmen und die Panel da draubauen ;=)

    Ist auch nicht ganz effektiv vom Winkel her die Idee da, nur mittags 90° zur Sonne…

  3. Noch geschickter wäre es, wenn man den „Baum“ noch etwas im Design aufmotzen würde und daraus einen schicken Gartenpavilion macht, so könnte man das sperrige Teil wenigstens auch noch andersweitig nutzen, denn so nen großen Garten hat nur leider weit nicht jeder. Kann doch eigentlich nicht so schwer sein, da das Konzept selbst ja schon nah in die Richtung geht, meiner Meinung nach…

  4. Ha, ich hätte mir vielleicht mal den Kommentar über mir durchlesen sollen =) Geht wohl in die gleiche Richtung, allerdings wäre bei nem Carport wieder das Problem des schnellen Abbaus (bei Umzug oder so), was ja anscheinend der eigentliche Gedanke der Entwickler war.

  5. Oder noch anders (und meine planung falls ich mal ein Haus bauen sollte):
    Das haus und damit auch das Dach so ausrichten das die Solarzellen direkt draufpassen (Südlage, Winkel vom Dach).
    Und das Dach vom Maß her so auslegen das die Panel ohne häßliche Lücken das komplette Dach bedecken (schornstein etc auf die andere Dachseite)

  6. Die Idee solarflächen als Carport zu verwenden ist nicht neu.

    Solarstrom lohnt sich momentan leider fast nur in verbindung mit förderungen, die aber im falle von verwendung als carports wegfällt

    schade eigentlich

    aber schönes konzept

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising