240 Gig Festplatte für Video iPods der ersten beiden Generationen

Zugegeben, der Preis ist momentan noch ein wenig hoch, aber wer eine große digitale Musikkollektion sein eigen nennt und gerne alles (oder zumindest viel davon) auf einem einzigen iPod haben möchte, der wird sicher bei diesem Service der Firma Rapid Repair große Ohren bekommen.

Gegen rund 300 Dollar (also immerhin günstiger als SSDs von ungefähr dieser Größe) kann man ab März seinen Video iPod der ersten oder der zweiten Generation…

… mit einer 240 Gigabyte Festplatte ausstatten lassen. Das dürfte dann erst mal reichen denke ich. Die neue Dual-Platter Mini-Festplatte (1,8 Zoll, 4200 UpM) von Toshiba ist ihren Vorläufern nicht nur in der Zahl der Umdrehungen (bisher hatten 1,8 Zoll Dual-Platter HDDs von Toshiba 3600 UpM) sondern auch in der Energieeffizienz überlegen: Die MK2431GAH HDD spart gegenüber den bisherigen Dual-Platter HDDs von Toshiba ein ganzes Drittel der Energie ein.

Leider kann man diese kleinen Festplatten nicht in irgendein anderes Gerät einbauen, sie funktionieren momentan ausschließlich in den ersten beiden Video iPods. Aber andererseits, wer braucht wirklich 240 (beziehungsweise ganz genau 223, wie unten in der Galerie zu sehen) Gig Musik oder Videos stets bei sich? Karl Lagerfeld braucht das vielleicht (und könnte sich das locker leisten), aber der tauscht seine Reisetaschen voller iPods bestimmt nicht gegen einige dieser 240 Gig MonsterPods. Der findet es eventuell sogar klasse, dass er für seine iPod-Sammlung nen eigenen Taschenträger braucht. [Bianca Apppelmann]

[via ohgizmo, rapidrepair]

Tags :
  1. Also ich bin echt kein Apple Fanboy, eher im Gegenteil denn sehr _vieles_ von Apple ist für die Leistung echt überteuert.
    Aber ich hab jetzt seit ca. nem halben Jahr nen _160GB_ iPod Classic und der war vom P/L Verhältnis echt Top (gibt es leider nicht mehr, er wurde durch eine schmälere 120GB Version ersetzt), andere Player von Creative usw. kosteten mit 16/32GB nur unbedeutend weniger…

    Mit einer solchen Kapazität geht Apple einen guten Weg wie ich finde, vllt. sollte man auch was mit dem Speed der SSD etwas gutes anfangen um z.b. FullHD Material abzuspielen (iPods kann man ja an TVs auch anschließen.)

    Leider aber finde ich den Klang der Apple Geräte nicht wirklich berauschend, da ist Creative schon einige Schritte voraus.
    Aber ich bevorzuge es nun einmal all meine Lieder auf abruf zu haben :/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising