Incase Hardshell Schutz für Aluminium Unibody Macbooks

In meinem engsten Freundeskreis hat es jüngst eine – wie soll ich mich ausdrücken – spontane Selbstbekehrung gegeben.

Genauer ist es doch tatsächlich mein eigener Freund, der vom Saulus zum Paulus wurde, sehr zu meiner Verblüffung träumt er seit allerneuestem davon, sich ein neues 13 Zoll Aluminium Unibody MacBook zum Geburtstag schenken zu lassen! Dabei hab ich es…

… noch ganz deutlich im Ohr: „Nie würde ich mir ein Apple Notebook kaufen!“ Und meine mittlerweile doch schon arg betagte Power-Lady kann ihn (trotz ständiger Benutzung durch ihn) auch nicht überzeugt haben, denn die zickt nämlich manchmal ganz schön rum. Nein, der Grund liegt ganz wo anders, auch er musste einsehen, dass es nämlich gar nicht so leicht ist, ein Windows-Klappi zu finden, das bei vergleichbaren technischen Details den Preis des Apple Laptops schlägt (zumal noch dazu wenn man wie er Prozente bekommt).

Und damit nicht beim ersten Kratzerchen das Geheule losgeht, werde ich wohl auch was dazu beisteuern. Vermutlich so ein Incase Hardshell Case (gibt’s auch für das 15 Zoll Modell), wahrscheinlich in Schwarz, wobei mir das Cyanblaue auch sehr gut gefällt. Ich finde das 50 Dollar Case steht dem Macbook sehr gut, es ist matt und spart alle Bereiche aus, die zugänglich sein müssen (wie es ja auch sein soll). Schick! [Bianca Appelmann]

[via acquiremag, goincase]

  1. Gibts die inzwischen eigentlich auch in Euro-Land?
    Ähmlich wie die Speck SeeThru Hard Shells scheints die bisher nur in USA oder für zusätzliche 50$ shipping zu geben…
    Oder gibts noch andere Alternativen?

  2. Leider nein, jedenfalls hab ich bisher noch nichts dergleichen für das neue Unibody MacBook entdeckt. Kann aber nicht mehr lange dauern, denke (hoffe) ich.

  3. Wären die Dinger ordentlich verarbeitet, dann bräuchts auch keine Schutzhüllen. Warum nicht nur in die Vitrine stellen und angucken, dann kommen auch bestimmt keine Kratzer drauf!

    Nebenbei: Ultraflach bauen, und dann in nem Zentimeter Plastik, Metall, Leder (…) verbunkern. Hätts nicht auch gleich was dickeres getan?

  4. Da muss ich Bzzz zustimmen. Eine schützende Hülle für unterwegs ist schön und gut und eventuell essentiell, aber so eine Plastehülle find ich auch etwas daneben. Ich hab solche bis jetzt zwar nur an den alten weißen MacBooks gesehen, aber schick war das trotzdem nicht.
    Vielleicht sollte man realisieren, dass auch ein MacBook ein Gebrauchtsgegenstand ist, der nach ein paar Monaten dann eben auch mal einen Kratzer hat.
    (Mein MacBook bekommt eine Incase Neoprentasche o.ä. zum Schutz unterwegs im Verkehr. das da oben scheint übertrieben, ich will mein MacBook ja auch sehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising