Schön bunt: Gadget-Schnittbilder

Wunderschöne Aufnahmen hat ein Radiologe an einem Krankenhaus in New York City unter anderem von seinem iBook, einem Elektrorasierer, offensichtlich einem iPod und seinem iPhone gemacht.

Mit einem Computertomographen! Hoffentlich hat er seinen Chef gefragt. Und mal ganz davon abgesehen, dass es eventuell ethisch, moralisch…

… oder sonstwie als bedenklich empfunden werden könnte, mit derlei teuren Geräten herumzuspielen, bin ich in erster Linie total überrascht, dass der CT keine Probleme mit diesen Metallgegenständen hatte.

Naja, wenigstens hat der Radiologe nicht den Kernspintomographen bemüht, denn sonst hätte er jetzt ein echtes Problem mit seinem Apple-Produktarsenal, das er durchleuchtet hat. Unten gibt’s noch einen Link zu Radiologyart.com. Dort findet man unter anderem auch durchleuchtete Puppen, Hamburger, Glühbirnen und eine Matrjoschka. [Bianca Appelmann]

[via gizmodo US, radiologyart]

Tags :
  1. hm, wundert mich echt das die bilder so gut rausgekommen sein sollen. schaut für mich aber, auch wegen der farbgebung, eher nach einem scanner aus den man z.b. an flughäfen verwendet und nicht einem CT.
    wir haben bei uns vor weihnachten mal einen singenden elch durch CT geschoben und das bisschen metall in dem hat schon richtig fiese artefakte aufgeworfen in den bildern. das man dann hier artikel so differenziert erkennen kann die fast komplett aus metall sind ist daher mehr als seltsam.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising