Valentinstag: Das Grauen rückt näher – hier die besten Geschenke

Männer haben es aber auch schwer: Mann versucht es zu verdrängen, nicht daran zu denken, es aus dem Kopf zu verbannen. Doch es geschieht alle Jahre wieder. »Hoppla«, werdet ihr jetzt denken, »Samstag ist Valentinstag«. Zum Glück gibt es Gizmodo...

… und kompetente Geschenkvorschläge. Für ganz Kreativlose gibt es bei Amazon tolle Geschenkboxen, samt Kuschel-Teddy und Ballons in Herzform zum Aufblasen. Das Ganze kostet knapp 12 Euro und wird für einen Aufschlag von 13 Euro über Nacht geliefert. Alternativ gibt es noch den Blumenhändler Fleurop, der auch am gleichen Tag liefert. Und wir wissen ja: Blumen sagen mehr als 1.000 Worte – so zumindest in der Theorie.

Aber kommen wir mal zu den wirklich »heißen« Geschenkideen. Wir hätten da zum Beispiel eine Maus, oder einen USB-Stick in Herzform. Also wenn das die Angebetete nicht zum Schmelzen bringt, dann tuts nur ein Bunsenbrenner. Apropos »Bunsen«: Wie wärs mit einem Love Trainer von Sega. Der gibt den richtigen Takt für das Spiel mit der Fleischeslust an. Zum Fesseln kann man in so einem Fall die ZeroPointZero-Multifunktionsuhr verwenden.

Ein richtiger Geek ist aber natürlich Solo und fasst sich bei den vorgestellten Produkten gerade an den Kopf. Wozu ne Frau, wenn man auch ein iPhone haben kann. Auch für das Apfel-Handy gibt es einige sehenswerte Erweiterungen wie iPhone Striptease oder iSteamy. Geeks wissen schließlich, dass selbst Musik gesünder ist als Sex. Wie wärs mit einer Jam-Session? [Maxim Roubintchik]

  1. das war wohl der schlechteste artikel den ich je hier gelesen hab. was is deine aufgabe bei gizmodo?
    lass das lieber mit dem schreiben, nur so als tip….

    gruss

    ein langzeitleser

  2. Was zickt Ihr Euch denn so an? Schön ist doch, dass der Schreiber überhaupt an den Valentinstag denkt. Iich persönlich halte nicht viel von überteuerten Geschenken
    Viel besser ist doch ein Liebesbeweis wie das Eisbaden an der Ostsee auf Usedom. =)

  3. Nee. Der Artikel ist tatsächlich nur Gesülze und weit unter (dem bisherigen) Gizmodo-Niveau, und „Dann liest du hier doch noch nicht lange mit oder“ ist ein lahme Ausrede (und auch das ist unter Gizmodo-Niveau, wo Autoren eigentlich zu ihren Artikeln stehen). Peinlich.

  4. Ok, Leute. Jetzt beruhigen wir uns alle mal und atmen tieeef durch! Natürlich stehe ich zu meinem Artikel, ebenso wie jeder der anderen Gizmodo-Autoren zu seinen oder ihren Artikeln steht. Wer keinen Humor versteht, ist bei Gizmodo falsch. Punkt. Natürlich kann nicht jeder Beitrag immer Jedem gefallen. So ist nunmal der Lauf der Dinge.

    Trotzdem einen schönen Valentinstag

    Maxim

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising