iRiver P20: PMP mit 80 GB Festplatte

Zum wiederholten mal kündigt iRiver einen neuen PMP an, den P20, der statt mit einem Flash Drive mit einer 80 Gigabyte Festplatte ausgestattet ist.

Zwar ist er mit umgerechnet 340 Euren nicht eben nachgeschmissen, doch wozu auch, schließlich hat der PMP einiges zu bieten. Zunächst mal…

… finde ich ihn äußerlich sehr ansprechend, passend zu großen Teilen des iRiver Line-ups hat auch der P20 ein Gehäuse in gebürsteter Alu-Optik, dazu kommt diese nur ganz leicht abgerundete, retro-futuristische Form. Dann fällt als nächstes das 4,1 Zoll AMOLED Farb-Display auf (480×272 Bildpunkte), und schließlich ist da noch das durchaus üppige Spektrum an Formaten, mit denen der P20 mühelos umgehen kann: Bei Audios machten MP3, OGG, WMA und FLAC das Rennen, bei Video sind es Xvid SP, MPEG-4 SP und WMV9 SP Dateien, für die Bildbetrachtung kann man zwischen JPG, BMP, GIF und PNG Dateien wählen und bei Schriftdokumenten machen ihm DOC, XLS, PPT, PDF, HTML, TXT und MHTML keinerlei Probleme.

Dazu kommt ein integriertes Radio, eine Aufnahmefunktion (Audio und Sprache) und Spiele. Obendrein noch ein SD Multikartenleser, Memory Stick Duo und Compact Flash. Das ist so ein Haufen Zeug, da fragt man sich, was der P20 nicht kann. Die Antwort ist ganz einfach: Telefonieren und SMSen (und natürlich staubsaugen, bügeln, spülen und dergleichen). Für den 27. Februar ist er zumindest für den japanischen Markt angekündigt, und ich hoffe schwer, dass er demnächst auch auf dem europäischen Markt erscheinen wird. [Bianca Appelmann]

[via everythingusb]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising