Onkyos stilvolles iPod Dock ist eigentlich eine Kompaktanlage

Mein uralter und damals verflucht günstiger Onkyo-Verstärker läuft seit nunmehr 23 Jahren mehr oder weniger täglich und immer tadellos, hält seit mittlerweile drei Jahren die (vermutlich nicht gerade supersanfte) Bedienung durch meinen Sohn (acht Jahre alt) aus und zickt dennoch nie in irgendeiner Form.

Von dem her sind meine Gefühle gegenüber Onkyo höchst positiv. Zudem finde ich…

… verdammt viele Produkte des Unterhaltungselektronik-Herstellers aus Osaka auch optisch höchst ansprechend (nur mit dem Design von Fernbedienungen haben sie es des öfteren nicht so sehr), und dieses iPod Dock und Lautsprecher-System mit integriertem CD-Player (X-T2CR) oder mit integriertem MiniDisc (!) Player (X-T2) kann sich ebenfalls durchaus sehen lassen.

Beide Versionen des Speaker Systems haben obendrein einen AM/FM Tuner an Bord. In Anbetracht all dieser Features wäre vielleicht die Bezeichnung Stereokompaktanlage mit integriertem iPod Dock passender gewesen, aber egal. Ins Dock passen übrigens iPods aller Generationen, nur ist es ein wenig schade, dass sich der Hersteller so auf das Appleprodukt einschießt und all die anderen MP3-Player außen vor lässt. [Bianca Appelmann]

[via slipperybrick]

Tags :
  1. hmm das Dock gibts schon ewig allein und ist zu ziemlich jedem neueren Onkyo Receiver kompatibel.
    Nix neues also nur diesmal halt im Bundel mit Kompaktanalge verkauft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising