Ultrasone Edition 8: S-Logic Plus und Schafleder

Nachdem erst jüngst hier durch meine unbedacht gewählten Worte die Diskussion aufkam, was denn nun teuer ist und was nicht, traue ich mich fast nicht mehr zu schreiben, dass ich diese Kopfhörer hier spontan für fast schon lächerlich überteuert ansehe...

Doch nachdem ich mir diverse Testberichte – unter anderem zur Ultrasone Edition 9 – angesehen habe, stellte ich fest, dass sich die Fachwelt…

… durchweg einig zu sein scheint: Die Dinger sind ihren Preis (die Edition 8 liegt bei knapp 1500 voluminösen Dollars) offensichtlich wert. Und auch die neue Ultrasone Edition 8 Reihe richtet sich an ein audiophiles Publikum, das nicht nur guten, sondern den besten Klang haben will.

Dazu kommt eine ausgezeichnete Verarbeitung und Materialauswahl. Die Hörmuscheln sind mit äthiopischem Schafleder bezogen, das Gehäuse der Hörmuscheln besteht außen aus Ruthenium. Leider bietet sowohl die US-amerikanische als auch die deutsche Website keinerlei Informationen zur Edition 8, man kann aber getrost vom Einsatz der S-Logic Plus Technologie für ein äußerst natürliches Klangbild im gefühlten Raum ausgehen.

[UPDATE: Mein Gott, bin ich blind… hier steht ja alles, was der Audiophile wissen muss:]

Principle: Dynamic / Closed
* Impedance: 30 Ohm
* Driver size: 40mm Titanium plated
* Magnet: NdFeB
* Frequency range: 6 – 42.000 Hz
* SPL: 96 dB
* Weight (excl. cord): 260g
* USC Cord length: 1,2m (OFC Cable)
* USC Extension cable 4m (OFC Cable)
* 3,5mm gold plated plugs
* Adapter 3,5/6,3mm gold plated
* ULE technology

Die einzige Kritik, die ich übrigens zur Edition 9 gefunden habe, betraf den Ausschluss von Leuten mit großen Ohren vom Hörgenuss, da bei großen Ohrmuscheln der Kopfhörer nicht mehr richtig dicht saß und somit das Klangvermögen der Kopfhörer nicht optimal zum Tragen kam. Ob das wohl der Grund war, weshalb die Hörmuscheln der Edition 8 länglicher gemacht wurden? [Bianca Appelmann]

[via gadgetreview]

Tags :
  1. Naja, ich hab Ultrasones auf der Messe mal gehört. Die sind schon gut, aber ob ne Titanmembran so nen Preis rechtfertigt, wird sich erst noch zeigen. Meinen Geschmack traf mein Koss PortaPro (30 EUR) bisher am Besten.

  2. 2 Nachteile haben aber Lederohrmuscheln.
    1tens: wenn sie zulange ungepflegt rumliegen, bröselt das Leder
    2tens: wird auf Dauer ganz schön warm um die Ohren

    Ich habe/hatte das Problem mit meinen alten Sony Kopfhörern. Nachdem sie Jahre nur in einem Karton rumlagen, waren die Muscheln fast vollständig zerbröselt…und dann finde mal die richtigen.
    Nach Monaten habe ich durch Zufall bei ebay Amerika welche gefunden (auch in Dt. aber da hätte ich für 1 Paar mehr als doppelt soviel wie für 2 Paar aus Amerika bezahlt).

    Bequem sind solche Ohrmuscheln aber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising