3DFMax: 3D Display ohne Brillenzwang

Das ledige Problem bei 3D Displays ist der Zwang zum Tragen dämlich aussehender Brillen, um überhaupt erst mal in den Genuss der dreidimensionalen Darstellung zu kommen.

3DFusion will mit diesen Brillen endgültig aufräumen und wird demnächst auf der Digital Signage Expo in Las Vegas (am 25. und 26. Februar) das welterste…

… brillenfreie Broadcast-Ready 3D Display vorstellen, das 3DFMax. Auf Grundlage der Philips 3D Solutions wandelt das System 2D Plus Depth Formate in 3D-Ansichten um, die ihren Effekt ohne Zusatzgadget zeigen. Zunächst ist das 3DFMax Display allerdings noch nicht für den heimischen Gebrauch vorgesehen sondern soll erst mal für Werbezwecke genutzt werden.

Die Technologie steckt indes noch in ihren Kinderschuhen, doch wenn sie einmal auf die Haushalte losgelassen wird, dann soll das Umschalten zwischen den 2D und 3D Darstellungen automatisch erfolgen – mit einem Effekt, der laut Hersteller atemberaubend sein soll. Und das, ohne zusätzliche Installationen zu erfordern. [Bianca Appelmann]

[via übergizmo, Pressetext]

Tags :
  1. Diese Displays (gibt ja mittlerweile eine gewisse Auswahl, wenn auch mit Brillen, aber da ich eh eine trage…) sind der Grund, warum ich mich nach einen Jahrzehnt mal wieder auf der CeBit blicken lassen werde. 3D ist halt etwas, dass man nicht in den Newstickern „erfahren“ kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising