Plug-in-Table: Regal leuchtet und lädt Gadgets

An und für sich ist dieses Konzept für einen Nachttisch äußerst lobenswert: Das Tischchen mit integriertem Regal, Beleuchtung und sogar noch einer Ladestation für MP3-Player, Handys und Co wird einfach in eine Steckdose gesteckt – fertig.

Allerdings, wenn ich mir meine Steckdosen so ansehe, dann…

… besteht da noch einiger Bedarf an Anpassbarkeit. Bei mir sind die meisten (aber längst nicht alle) Steckdosen in etwa auf einer Höhe von einem Meter 20, und ich schätze mal, dass das in anderen Altbauten oft nicht anders aussieht. Eine Art teleskopartig ausfahrbarer Stützfuß wäre daher für den treffend benannten Plug-in-Table ebenso von Vorteil wie die Möglichkeit, das Lade-Licht-Regal auch in einem anderen Winkel (eventuell sogar mit verschiebbarem Stecker) anbringen zu können. [Bianca Appelmann]

[via hometone]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising