Zeichensprache leicht gemacht

Wer auf  Zeichensprache angewiesen ist, muss wahrscheinlich öfter mal feststellen, dass seien Umwelt ihn bei aller Präzision der Gesten einfach nicht versteht oder ziemlich oft nachfragen muss. Einfacher wäre die Kommunikation, wenn sich die Handbewegungen in Sprache umsetzen ließen - und genau das soll der Sign Language Translator leisten.

Die Idee ist eigentlich vergleichsweise simpel: Eine als Anhänger getarnte Kamera am Hals des „Sprechers“ sieht die bewegungen und setzt sie in Audio um, das von einem Lautsprecher im selben „Schmuckstück“ ausgegeben wird.

Leider geben die Skizzen keine genauen Details zu der Konstruktion – so wie es aussieht, ist an eine Verbindung (Bluetooth?) zu einem Rechner gedacht, der die eigentliche Übersetzungsarbeit macht. Damit wäre das System dann leider nicht allzu mobil, worüber auch die Tatsache wenig hinweg tröstet, dass man sich aus einer Reihe von Stimmen den persönlichen Sprecher aussuchen kann. [Dieter Jirmann]

[Yanko]

  1. ich findes das Teil super klasse! Wer kann bitte ein spartphone in der hand halten und gleichzeitig Gesten senden??? Nee, das Teil da ist eine geniale Erfindung. Ich hoff es tut!

  2. Warum dann nicht gleich ins Smartphone schreiben und dem Gegenüber zeigen? Also dieses Blitzdings würde nur was taugen, wenn es die „Übersetzung“ irgendwie gleich selbst anzeigen würde, z.B. mit den LED-Miniprojektoren, die ja so langsam auf den Markt kommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising