LaCie USB-Keys: Schlüssel zu Daten auf Stick und Karte

Ultraportable Flash Drives mit Wortspiel-Namen sind anscheinend das Ding, dem sich LaCie in letzter Zeit intensiv verschrieben hat.

Die CurrenKeys machten mit ihrer Münzenform den Anfang, und jetzt schickt LaCie die USB-Keys hinterher, die folgerichtig Schlüsseln nachempfunden sind. Was mir an ihnen…

… tatsächlich ganz gut gefällt, ist die Möglichkeit, sie unauffällig am Schlüsselbund befestigen zu können. Zudem sollen sie microSD Karten lesen können, ich verstehe nur nicht richtig, wo die dann da rein kommen (und warum es kein erklärendes Foto davon gibt).

Der iamaKey hat zusätzlich vier Gig Speichervolumen, der itsaKey acht Gig, sie sind stoßgesichert und Windows ReadyBoost-kompatibel. Die Lesegeschwindigkeit liegt bei 20MB in der Sekunde, die Schreibgeschwindigkeit wird mit 10MB in der Sekunde angegeben. Noch kein Wort dagegen fiel zum Preis und zum Releasedatum. [Bianca Appelmann]

[via slipperybrick]

Tags :
  1. ich weiß ja nicht ob es so gut ist die verbindung zum flash baustein ständig unisoliert (sprich ohne kappe) in der hosentasche mit sich herumzuschleppen denn soweit ich weiß sind diese bausteine sehr empfindlich sprich einmal elektostatisch entladen und das ding is hinüber aber vieleicht irre ich mich auch

  2. Warum, liebe Leser, habe ich keine Adressetikette an meinem Schlüsselbund befestigt? Aus dem gleichen Grund, liebe Leser, werd ich auch nie einen USB-Stick ohne starke Verschlüsselung mit meinen Daten an meinem Schlüsselbund befestigen. Klingelts jetzt?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising