Wasser aus der Luft – direkt am Arbeitsplatz

Frisches kaltes klares Trinkwasser – direkt aus dem Spender, der einfach direkt neben dir...

… auf dem Schreibtisch Platz nimmt. Klempner muss keiner bestellt werden, denn RainCloud C-15 kommt völlig ohne Leitungen oder festinstallierte Rohre aus. Das Wasser bezieht der 29 Kilo schwere Spender des britischen Herstellers Cleanworld aus der Luft, RainCloud ist also ein Luftentfeuchter.

Irgendwie strange, dass er ausdrücklich für Büros angeboten wird, normalerweise stehen Büros ja eher im Ruf sehr trockene Luft zu haben (dem Phänomen begegnet man dann gemeinhin mit Luftbefeuchtern), doch irgendetwas scheint die britische Firma sehr sicher zu machen, dass es garantiert genug (potente) Abnehmer für den Wasserautomaten geben wird. Umgerechnet knapp 820 selbstbewusste Euronen verlangt Cleanworld von angetanen Wassertrinkern für den 45 auf 55 auf 55 Zentimeter großen Automaten (der Wassertank dahinter fasst 20 Liter und ist optional zu haben). Das dauert ne Weile, bis der sich rechnet. Immerhin spart man – laut Cleanworld – im Jahr um die 380 saubere Euren.

Der C-15 RainCloud Dehumidifier/Water Generator ist übrigens die Desktopversion des RainCloud C-21, wenn’s also etwas größer sein soll, bitte sehr. Der C-15 ist ab April zum oben genannten Preis (ohne Versand) erhältlich, der C-21 kann übrigens ebenfalls ab April auch in Schwarz bezogen werden. [Bianca Appelmann]

[via dvice, cleanworld, Technologie]

Tags :
  1. Bin ich der Einzige, der die Vorstellung, Wasser zu trinken welches aus dem Schweiss und anderm Dunst meiner Arbeitskollegen besteht, zu trinken, überasu eklig findet? Da kann ich doch gleich meinen Arbeitskollegen den Schweiss unter den Achseln weglecken…

  2. Genial! Wenn dann jeder so ein Ding am Schreibtisch stehen hat, braucht man nur noch einen zentralen Luftbefeuchter, und schon hat man draht-, äh, „rohrloses“ Wasser. R-Wasser, sozusagen. Was ist dagegen das halbe Kilowatt, das so ein Teil sicher zieht? Peanuts gegen den unheimlichen Gewinn an Style…

  3. Ich bezahl Im Monat ~40 € für Wasser.
    Kann ich dann also ein knappes Jahr lang mit dem Teil Duschen, Klo Spülen, Wäsche waschen, Abwasch machen und Trinken?
    Wer hat die 380 € Ersparnis/Jahr denn ausgerechnet?

  4. @Give:
    Wahrscheinlich im vergleich zum sauteurem Designer-H2O das man sonst für 5€/0,5lFlasche im Büro trinkt.
    @Naja:
    Es mag dich ja schokieren, aber jedes Trinkwasser ist in irgendeiner Form recyled, m.a.W. du hast schon ganz anderes als AusDünstungen getrunken,. AusScheidungen z.B…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising