Mikro fürs iPhone (und für iPod Touch und Nano)

Brando will den Besitzern von iPhone, iPod Touch und Nano Tonaufnahmen erleichtern und bietet zu diesem Zweck das Mini Capsule Microphone an.

Was in der Praxis bedeutet, dass man an seinem von hochbezahlten Apple-Designern sorgsam gestalteten Gerät einen hässlichen schwarzen Knubbel hat.

Und wofür das alles? Um Geräusche aufzunehmen, die man mit einer iPhone-Anwendung produziert oder um Gesprächsnotizen zu machen oder Gespräche aufzuzeichnen. Das alles in einer vom Anbieter Brando nicht weiter erläuterten „High Quality“ mit „fine sensibility“.

Könnte es sein, dass der Preis von 12,90 Dollar den potenziellen Käufer da etwas misstrauisch stimmt? Oder ist etwa die Hochleistungstechnologieindustrie in Fernost schon so krisengebeutelt, dass sie mit dem Verramschen begonnen hat? Freiwillige vor zum Selbstversuch! [Dieter Jirmann]

[Dvice]

Let’s say you’ve finally perfected your iPhone-flute version of „Bohemian Rhapsody“ using the Ocarina software, but you’re a little tired of shorting out your speaker with saliva. Brando’s new Mini Capsule Microphone is exactly what you’ve been waiting for. Not only will the tiny microphone attachment make your iPhone or iPod Touch look a little more like a sci-fi flute, you can also use the attachment for more mundane audio functions like recording a meeting or personal voice memos. You can snag this slick piece of audio simplicity for just $12.90 here.

  1. WTF? Wozu braucht ein iPhone ein zweites Mikrofon? Ich kann mir nur vorstellen das man das am iPod Touch für VOIP-Telefonate braucht… am iPhone nicht nur überflüssig sonder auch häßlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising