Amazons Kindle App für das iPhone: Könnte besser sein

Noch immer ist der Amazon Kindle 2 nicht am deutschen Horizont zu sehen, und so ist es auch kein Wunder, dass man hierzulande im iTunes App Store vergeblich nach der neuen Kindle4iPhone App sucht.

Doch wenn man sich zu Gemüte führt, was Macnotes beim Vergleichstest der Kindle App mit…

… Stanza, einem bereits seit längerem erhältlichen kostenlosen eBook Reader für iPhone und iPod Touch, herausgefunden hat, so muss man darüber nicht wirklich traurig sein. Denn statt auf eine nutzerfreundliche Weise die Neugier auf den Kindle zu schüren, dürfte die Kindle4iPhone App wohl eher abschreckend wirken. Man kann mit der neuen App zwar durch das mehr als 240000 eBooks umfassende Sortiment browsen, doch um einen Titel tatsächlich zu erwerben muss man die App erst einmal beenden, dann erst kann man über den Mobil-Safari auf das Kindle-Angebot bei Amazon zugreifen und die Bücher dort kaufen. Geladen werden diese dann beim nächsten Programmstart.

Dazu kommt, dass die Kindle4iPhone App weitaus weniger Möglichkeiten zur Konfiguration bietet. Die Textart ist festgelegt, der Landscape-Modus wird nicht unterstützt; dazu kommt, dass die App nur den Kindle Store und nicht etwa auch andere Quellen unterstützt. Besitzt man schon einen Kindle und hat bereits einige Bücher dafür gekauft, so kann man mit der kostenlosen App diese auf’s iPhone oder den iPod Touch synchronisieren. [Bianca Appelmann]

[via acquiremag, macnotes]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising