Gamepad für Poker-Spieler

Wer Rennspiele spielt, hat ein Gaming-Lenkrad, wer Shooter spielt ein Gamepad. Warum sollten also nicht auch Poker-Spieler einen eigenen Controller haben, wenn sie nächtelang vorm Rechner sitzen und zocken?

Schließlich hat der Wireless Poker Controller für alle wichtigen Aktionen wie Check, Call und Fold Tasten an Bord. Die Höhe des Einsatzes wird über ein kleines Rädchen festgelegt, das Raise-O-Meter. Und weil das ganze drahtlos ist, kann man sich bequem zurücklehnen oder gar auf die Couch zurückziehen – Maus und Tastatur werden nicht mehr benötigt.

Wireless Poker Controller

Sehr nett: man kann auch an mehreren Tischen gleichzeitig spielen und mit den Pfeiltasten zwischen diesen hin- und herwechseln. Und wer dadurch die Übersicht und größere Einsätze verliert, kann sich mit dem Tilt-Button zur Sicherheit selbst sperren … bis der nächste Gehaltsscheck eintrifft oder zumindest bis man sich wieder beruhigt hat. [Daniel Dubsky]

[via PokerListings]

Tags :
  1. „wer Shooter spielt ein Gamepad“
    schonmal nen Shooter gespielt?
    Mal mit Gamepad mal mit Maus und Tastatur?
    Wirst schnell merken dass du mit nem Gamepad absolut keine Chance hast :P

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising