Feuchte Luft aus dem Rachen eines Außerirdischen (Video)

Ich kenne wirklich niemanden, der Lilo & Stitch gesehen hat – zumindest was den ersten Zeichentrickfilm von mittlerweile dreien angeht – und nicht der Elvis-verehrenden Zerstörungsmaschine namens Nummer 626 aus dem Labor von Dr. Jamba Jookiba hoffnungslos verfallen ist.

Insofern spräche ja eigentlich nichts dagegen, wenn man denn einen Luftbefeuchter sucht (und nicht das Gegenteil davon), dass man…

YouTube Preview Image

… auf dieses Stitch-Modell zurückgreift. Er wird entweder über USB vom PC aus mit Strom versorgt oder man hängt ihn an ein Netzteil. Warum um alles in der Welt der japanische Hersteller Runa Net davon ausgeht, dass man für die Luftbefeuchtung aus einem Außerirdischenmaul satte 91 Euren (umgerechnet) hinlegen will, ist mir allerdings trotzdem völlig schleierhaft. [Bianca Appelmann]

[via popgadget, runa-net.jp]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising