Dickes Ding: Kogan GPS Watch

Die GPS-Armbanduhr des australischen Herstellers Kogan ist nicht umsonst ein derart dicker Klotz, immerhin ist sie laut Kogan das mit den meisten Features vollgestopfte Modell unter Ihresgleichen.

Und da ist vermutlich das Extra-Work-out für den Arm, an dem man sie trägt noch nicht mal mitgerechnet (obendrein gibt Kogan nicht einmal…

… das genaue Gewicht der GPS Watch an). Sie kann Bluetooth, GPS Navigation, hat einen Schrittzähler und einen Höhenmesser an Bord, misst auch Geschwindigkeiten und Zeit und kann nicht nur als Thermometer sondern auch als Wecker genutzt werden.

Ein Faible für Gadgets mit militär-ähnlichem Design oder eine Schwäche für MacGuyver-kompatible Geräte sollte man schon mitbringen, denn eine Zierde fürs Handgelenk ist die GPS Watch sicherlich nicht, am Fahrrad dagegen sieht das Ding passend aus. Der Akku hält bei eingeschaltetem GPS und Bluetooth ganze 6,5 Stunden, nur mit GPS 8,5 Stunden und Kogan gibt 380 Stunden als Standby-Zeit an. Umgerechnet knapp unter 70 Euren sind eigentlich ganz OK dafür. [Bianca Appelmann]

[via slipperybrick, kogan]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising