Hyundai MB-910 Uhrenhandy kommt im zweiten Quartal

Hyundai ist nicht der einzige Automobilkonzern, der sich in den Zeiten der Krise auf andere Geschäftsbereiche besinnt. Beispielsweise Rover hat sich einen Partner gesucht, um superrobuste Handys zu produzieren, und dann wäre da noch BMW Designworks USA, die erst jüngst ihr Inside-out PC-Design für Thermaltake vorgestellt haben. Und Hyundai? Der Autohersteller wird im späten zweiten Quartal des Jahres eine Armbanduhr...

… mit Handyfunktionen auf den Markt bringen, zunächst in Großbritannien und dann hier in Europa für etwa 220 Euro. Das MB-910 Uhrenhandy ist ein großes und schweres Stück, mit ihren 58 Gramm Gewicht und den Maßen 58 auf 44 auf 16 Millimeter ist sie doppelt so schwer wie eine durchschnittliche Herrenarmbanduhr. Das Tri-Band GSM-Uhrenhandy hat ein 1,5 Zoll großes Touchdisplay (132×176 Bildpunkte), kann Bluetooth, USB 2.0, verfügt über einen integrierten Multimedia-Player mit 128 MB integrierten Speicher, einen WAP 2.0 Browser, Email Client und ein ganzes Bündel an Organizer und Personal Information Management (PIM) Funktionen.

Unter den Features ist übrigens auch eine Full-Screen Zeitanzeige. Das Hyunday MB-910 Armbandhandy hat einen kleinen 400 mAh Akku für bis zu drei Stunden Gesprächszeit und knapp drei Tage Stand-by Zeit, was nicht gerade lange ist. Aber Hyundai stellt sich vor, dass Interessenten die Uhr sowieso nur ein paar Stunden am Tag tragen würden und dann wieder ablegen. [Bianca Appelmann]

[via slipperybrick]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising