FLEPia: Jetzt isser da

Vor ein paar Wochen hat Bianca sich ja schon über den Testlauf des Kindle-Konkurrenten FLEPia von Fujitsu ausgelassen, und nun ist es so weit, dass es nicht nur einen offiziellen Verkaufstermin gibt, sondern auch etwas üppigere technische Daten.

Eines allerdings vorweg: An dem ambitionierten Preis von umgerechnet etwa 740 Euro hat sich nichts geändert.

Dafür bietet der E-Book-Reader dann einen 8-Zoll-1.024 x 768-XGA-Touchscreen mit 260.000 Farben, Bluetooth und WiFi, einen SD-Kartenslot, über den sich der Speicher auf bis zu 4GB erweitern lässt, und eine Akku-Laufzeit von bis zu 40 Stunden im Dauergebrauch.

Auf jeden Fall positiv ist anzumerken, dass der FLEPia im Gegensatz zum Kindle eine Vielzahl von Formaten unterstützt wie PDF, TXT, HTML, Word, Excel, PowerPoint und XMDF, und dass er auch fast alle Bild-Dateiformate beherrscht.

In den Umlauf bringen will Fujitsu das Gerät am 20. April. [Dieter Jirmann]

[Gizmodo USA]

  1. na ja der preis ist natürlich happig aber ich denke es geht in die richtige richtung in 2-3 jahren sieht das auch anders aus ich bin ja schon froh dass überhaupt mal solche geräte auf den markt kommen

  2. Es ist ganz klar noch viel zu früh, um ein eBook zu kaufen. Aber so langsam kommen die richtigen Zutaten aus den Startlöchern (Farbe, Touchscreen) und in ein paar Jahren kann man wahrscheinlich endlich mein Wunschgerät für ca. 250 EUR kaufen. Bis dahin heisst es warten und sparen.

  3. Finde nicht das es zu früh ist, habe seit 2,5 Jahren einen Reader und hab es nicht eine Sekunde bereut. Farbe ist eigentlich nur für Comics interessant, jedes normale Buch hat ja auch nur EINE Farbe, nämlich schwarz ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising