Samsung-Netbooks für die Langstrecke

Keine Lust das Netbook alle paar Stunden an die Steckdose stöpseln zu müssen? Mit Samsungs neuen Modellen N110 und N120 kein Problem - sie stehen zehn Stunden im Akku-Betrieb durch.

Die beiden stammen zwar nicht vom Star-Designer wie das N310 und sehen daher etwas schlichter aus. Wer mit seinem Netbook in erster Linie arbeiten und nicht vor Freunden und Bekannten glänzen will, dürfte damit aber leben können. Zumal sie mit knapp 1,3 Kilogramm gut tragbar sind und neuneinhalb beziehungsweise zehneinhalb Stunden druchhalten, ohne an die Steckdose zu müssen.

Bilder vom N110

N110 und N120 werden artgerecht von einem Atom N270 angetrieben und bringen 1 GByte RAM mit. Beim Speicher hat der User die Wahl zwischen Festplatte und Solid State Drive. Ins WLAN gehts leider nur via 802.11b/g und nicht via 802.11n-Draft.

Bilder vom N120

Das N110 gibts für 429 Euro, das N120 für 449 – schließlich reicht der Akku etwas länger und man hat nicht nur die beiden Standard-Lautsprecher an Bord, sondern auch einen Subwoofer. Wenn man zwischendurch mal einen Film schaut oder etwas Musik hört, ist das sicher nett.

Und, fast vergessen, beide Notebooks haben ein Display mit 10,1 Zoll und LED-Backlight. Daher auch die guten Laufzeiten. [Daniel Dubsky]

[via PC Professionell]

Tags :
  1. du, ich hab das lenovo S10e, da ist auch ein verspiegeltes dran, es ist schon bissle eigenartig ab und zu, aber zumeist bemerkt man das garnicht. ich muss mal bis zum sommer warten bis die sonne mal richtig schon scheint, aber bis jetzt finde ich das das garnicht so schlimm ist…

  2. „Gar nicht so schlimm“ ist schon ein Qualitätsmerkmal… Welchen Vorteil soll das denn eigentlich bringen? Außer dass die Bereiche, die nicht grad durch Spiegelungen gestört werden, etwas brillanter wirken? Die Tatsache, dass es nicht sio schlimm ist, kann ja wohl kein Grund sein. Es ist sicher auch gar nicht so schlimm keinen kleinen Finger zu haben, aber hackt man ihn sich deswegen ab?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising